Twitter
facebook
Google+
Delicious
Siam-Info - Thailand Information
Siam-Info, Information for expats living in Thailand  and learning thai language with ThaiTainer 111
Siam-Info, Information for expats living in Thailand  and learning thai language with ThaiTainer 111

Rubrik-Land-HausTipps zum Hausbau in Thailand

Mit diesen Tipps möchte ich meine in den Jahren gesammelten Erfahrungen weitergeben. In vielen Bereichen ist es leider notwendig sehr aufmerksam und misstrauisch die Arbeitsweise der Handwerker im Auge zu behalten, da deren Sachkenntnis leider nicht unbedingt vorausgesetzt werden kann, da Handwerker keinerlei Prüfung zur Ausübung ihres Handwerks ablegen müssen. Bitte betrachten Sie meine nachfolgenden Tipps nur als Anregungen.

Grundstück
Ist die Lage des Grundstückes so, dass auch in Zukunft keine Beeinträchtigungen zu erwarten sind? Ist in unmittelbarer Umgebung wirklich nicht der Bau von Werkstätten, Industrieanlagen, landwirtschaftlichen Betrieben oder Schnellstraßen zu erwarten? Ist das Grundstück auch nach starken Regenfällen vor Überflutung sicher? Eine gegenüber der Straße/Kanalisation leicht erhöhte Lage wäre dafür schon sehr vorteilhaft.

Hausbau
Sie sollten wenn irgend möglich, eine Terrasse bzw. ein Wohnzimmer, anders als in Europa nicht nach Süden ausrichten. In einem derartig warmen und sonnenreichen Land wie Thailand ist Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung unbedingt angebracht. Schon ein paar Bäume die ausreichend Schatten werfen, können die Wohnqualität erheblich steigern.

Herkömmliche Steinbauten neigen in den Tropen tagsüber zu starkem Aufheizen der Wände. In den Abendstunden wird dann die über den Tag gespeicherte Wärme langsam wieder abgegeben. Dadurch ist selbst in den Abendstunden kein angenehmes Wohnklima zu erwarten. Die gewünschte Raumtemperatur einfach mit großen Klimageräten zu erzwingen ist zwar möglich aber sehr unwirtschaftlich und auch ungesund. Besser ist es, dass Bauwerk entsprechend zu isolieren. Am Einfachsten ist dies durch Auswahl der geeigneten Baustoffe und zusätzlicher Isoliermaßnahmen zu erreichen. Die Mauern lassen sich am effektivsten durch die Verwendung von Gasbetonsteinen (Yutong, Hebel, usw.), die inzwischen auch in Thailand im Bauhandel erhältlich sind isolieren. Die Steine werden hier, nach dem Hersteller http://www.qcon.co.th/profiles/company_pro-e.php, oftmals auch einfach Q-Con genannt. Als Alternative doppelwandige herkömmliche Mauern zu verwenden hat den Nachteil, dass damit Ungeziefer Wohnstatt zur Verfügung gestellt wird. Die Decke zum Dachgeschoss kann durch Auflage einer 10 cm dicken Schicht aus Glaswolle effektiv isoliert werden. Bei der Wahl der Fenster und Außentüren sollten vorzugsweise die Materialien Kunststoff oder Aluminium eingesetzt werden. Kunstoff-Fenster sind in Thailand allerdings noch sehr teuer. Zu empfehlen ist wenigstens im Schlafzimmer darauf zurückzugreifen, da diese Fenster mit Isolierglas eingesetzt, neben der guten Wärmeisolierung auch eine erstklassige Schallisolierung besitzen. Diese Eigenschaft kann gerade in Thailand nicht hoch genug eingeschätzt werden. Die eigene Nachtruhe sollte einem dies schon Wert sein. Holzfenster haben den Nachteil, dass sie sich oftmals stark verziehen und dann ein Öffnen oder Schließen nur noch sehr schwer möglich ist.

Vor dem Verputz empfehle ich, die Lage aller Leitungen zu dokumentieren. Am Einfachsten ist dies mit Fotos zu erreichen. Wenn später einmal ein Defekt in der Installation beseitigt werden soll, werden solche Fotos eine wertvolle Hilfe sein. Um später ein Abschätzen der Maße zu ermöglichen, sollte zum Vergleich immer ein Maßband mitfotografiert werden.

Gitter
Die Wirkung von Fenstergittern zum Schutz vor Einbrüchen sollte nicht überschätzt werden. Leider ist meist weder das verwendete Material noch die Befestigung ein ernsthaftes Hindernis. Die Befestigungsschrauben sollten wenigstens mit dem Gitter verschweißt werden, damit Einbrecher es nicht einfach abschrauben können. Neben den optischen Nachteilen behindert ein Gitter beim Fensterputzen und Vögel die sich auf dem Gitter niederlassen beschmutzen mit ihrer Notdurft die Fenster nachhaltig. Oft verschaffen sich Einbrecher Zugang übers Dach, indem sie die Dachpfannen einfach zurückschieben. Für schlanke Menschen stellt die darunter liegende Stahlkonstruktion kein Hindernis dar. Eine Alarmanlage oder ein Hund kann eine Alternative zu einem Gitter sein.

Termiten
In Thailand ist überall und jederzeit mit Termitenbefall zu rechnen. Mit der Giftspritze dem entgegenzuwirken zu wollen, hat immerhin den schwerwiegenden Nachteil, dass man sich selber auch diesem Gift aussetzt. Daher ist es ratsam auf das Material Holz so weit wie möglich, zu verzichten. Fußbodenleisten lassen sich z.B. auch durch Sockelleisten aus Keramikfliesen ersetzen. Da heutzutage der Dachstuhl nicht mehr aus Holz sondern aus Stahl gefertigt wird, ist dieser glücklicherweise vor Termiten sicher. Sollte es einmal zu Termitenbefall kommen, stehen ihnen diverse Firmen zur Bekämpfung zur Verfügung. Viele dieser Firmen gehen sehr leichtfertig mit den verwendeten Giften um. Seien Sie unbedingt immer sehr kritisch. Bei Termitenbefall im Haus, werden löcher in den Betonboden gebohrt und Gift in diese Löcher gepumpt. Anschließend werden diese Löcher wieder verschlossen. Zur Verschönerung des Hauses tragen solche Maßnahmen sicherlich nicht bei. Andererseits ist dies die einzig wirksame Art der Bekämpfung.

Elektroinstallation [mehr]

Brunnen
Wenn keine Anbindung ans öffentliche Wassernetz möglich sein sollte, wäre ein privater Brunnen eine Alternative. Die Auswahl des entsprechenden Standortes für den Brunnen erfordert Fingerspitzengefühl und Erfahrung. Sollte Industrie in der Nähe sein, wäre natürlich Vorsicht geboten. Aus hygienischen Gründen sollte der Abstand zu evtl. Toilettengruben selbstverständlich möglichst groß sein.

Ob ein einfacher Brunnen, der in der Praxis aus einem Loch von bis zu 10m Tiefe besteht, welches mit Betonringen gefasst ist, ausreicht, werden die Erfahrungen der Nachbarn erbringen. Bis zu einer Tiefe von 12 m sind normale Brauchwasserpumpen in der Lage auch aus einem Brunnen zu pumpen. Im Brunnen befindet sich dann am Saugende der Wasserleitung ein Ventil. Vor der ersten Benutzung muss dann diese Leitung, von der Pumpe aus mit Wasser befüllt werden, da die Pumpe nur Wasser aber keine Luft fördern kann.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit der Bohrung eines Brunnens mit einer Tiefe von bis zu 80m. Diese Brunnen werden mit einem Bohrgestänge, welches in etwa einer Ölbohrung im Kleinformat entspricht, gebohrt. Der Preis wird nach der gebohrten Tiefe berechnet. Nachbarn haben derartige Brunnen zu Komplettpreisen von ca. 100 000 Baht erstellen lassen. In dem Rohr des Brunnens wird dann eine Pumpe herabgelassen. Die Pumpe bei Tiefbrunnen befindet sich also nahe dem unteren Ende der Bohrung.

Wassertank
Wenn Wasser aus einer städtischen Leitung zur Verfügung steht und somit kein Brunnen erforderlich ist, kann es dennoch sehr sinnvoll sein, einen Tank zu verwenden. Leider sind die Wasserversorgungsunternehmen oftmals sehr unzuverlässig. Mit dem Tank lassen sich dann auch Versorgungslücken von einigen Stunden bis zu einem Tag überbrücken. Notfalls kann man sich auch einmal Wasser von einem Tankwagen anliefern lassen. Die Tanks werden in den verschiedensten Materialien angeboten. Kunststofftanks aus PE haben sich als dauerhaft haltbar erwiesen. Der Kunststofftype ist in der Regel als Kürzel (Beispiel PE) irgendwo im Tank eingeprägt. PE gilt als dauerhaft UV-beständig, sodass die Sonneneinstrahlung, anders als bei PVC, keinen Schaden anrichtet. Meistens lassen die Tanks allerdings, trotz Ihrer Einfärbung, noch soviel Sonnenlicht durch, dass sich nach geraumer Zeit, Algen im Behälter bilden. Eine mehrfache Lackierung, die zudem vorteilhaft der Tarnung im Garten dienen kann, bietet bereits eine wirksame Abhilfe. Bei Edelstahltanks besteht die Gefahr der Veralgung hingegen bauartbedingt nicht. Leider sind diese allerdings manchmal qualitativ sehr minderwertig. So besteht dann die Gefahr, dass sie nach einigen Jahren tatsächlich undicht werden. Und dies, obwohl Edelstahl als nichtrostend eingestuft werden kann. Optisch erinnern mich diese Metallbehälter ohnehin immer irgendwie an eine chemische Produktionsanlage. Am Gefälligsten dürfte ein Bodentank aus Kunststoff sein, der irgendwo im Garten eingegraben, völlig unsichtbar, sein Dasein fristet. Von gemauerten Tanks sollte heutzutage Abstand genommen werden, da ständig die Gefahr einer Undichtigkeit besteht, die erst sehr viel später, an der hohen Wasserrechnung bemerkt werden kann. Zudem sollte dann auch eine Gesundheitsgefährdung in Betracht gezogen werden, wenn zur Abdichtung Bitumen eingesetzt wurde.

Filter
Je nach Wasserbeschaffenheit dürfte ein Filter im Wasserzulauf sinnvoll sein. Solch ein Filter sollte nicht vor die Hauswasserpumpe sondern vor den Wassertank installiert werden. Bei der Montage im Freien, ist wegen der Gefahr einer Veralgung des Filters, auf Schutz vor Sonneneinstrahlung zu achten. Dies kann z.B. durch eine schwarze Lackierung des Filtergehäuses erreicht werden.

Trinkwasserfilter
TrinkwasserfilterUm sich die umständliche Handhabung der schweren Trinkwasserbehälter zu ersparen, dürfte ein Trinkwasserfilter eine gute Alternative darstellen. Ein separater Wasserhahn in der Küche, der über solch einen Trinkwasserfilter gespeist wird, hat sich bei mir als sehr praktisch erwiesen. Die in Thailand, in den Baumärkten angebotenen Trinkwasserfilter für den Hausgebrauch, arbeiten alle nach dem gleichen Prinzip. Über die Ionentauschermasse (Resin) wird die Resthärte des Wassers abgesenkt. Durch die nachfolgende Aktivkohlestufe werden Aromastoffe und Gifte gebunden. Durch die letzte Stufe, einem Keramikfilter, werden Bakterien und Schwermetalle abgeblockt. Viren werden von diesen Filtern, wegen deren extremer kleiner Struktur allerdings nicht zurückgehalten. Um auch dieser theoretischen Gefahr vorzubeugen, bieten manche Geräte eine zusätzliche Stufe mit UV-Bestrahlung an. In dieser Stufe werden dann auch Viren abgetötet. Diese UV-Geräte, die im Filter integriert sind, sollten immer eingeschaltet bleiben, da sich deren Betriebsdauer an der Anzahl der Einschaltungen und nicht an der Betriebsdauer misst. Sie dürfen NIEMALS geöffnet werden, da die UV-Strahlung zur sofortigen Erblindung führen würde. Dies ist kein Scherz. Diese Warnung ist allerdings nur an Bastler gerichtet. Normalerweise wird niemand versuchen das Gehäuse gewaltsam zu öffnen, um dann dem Gerät beim Betrieb zuzusehen. Heutzutage bieten viele Hersteller Filteranlagen mit Patronen an. Beim regelmäßigen Wechsel (z.B. ½ jährlich) erweisen sich diese Patronenfilter als weitaus praktischer, als die mühsame manuelle Befüllung der älteren Geräte. Mit wenigen Handgriffen ist solch ein Wechsel erledigt.

Wasserqualität prüfen
In Pattaya z.B. wird solch eine Dienstleistung preiswert von den privaten Krankenhäusern angeboten (z.B. PIC). Bei einem derartigen Interesse empfehle ich daher, einfach beim nächsten privaten Krankenhaus nachzufragen.

Hauswasserpumpe
Die Hauswasserpumpen sind sehr einfach und robust gebaut und verrichten viele Jahre, völlig störungsfrei ihren Dienst. Die Leistung dieser Pumpen ist in Liter/Minute angegeben. Wählen Sie ihren Ansprüchen gemäß die passende Größe aus. Eine Pumpe mit 30 Litern/Minute wäre also in der Lage, an drei Zapfstellen gleichzeitig einen Eimer Wasser in einer Minute zu befüllen. Für den normalen Haushalt dürfte dies ausreichend sein. In der Praxis wird dieser Wert dann leider oftmals nicht erreicht, da die Wasserleitung nicht für eine gleichzeitige Entnahme an drei Stellen bemessen wurde. Richtig wäre, im von der Pumpe vorgegebenen Leitungsquerschnitt die Leitung an den Bädern, Küche usw. vorbeizuführen. Erst die Abgänge wären dann im Querschnitt zu verjüngen. Genauso sollte die Zuführungsleitung zur Pumpe den größtmöglichen Querschnitt zum Tank haben, um der Pumpe die volle Förderleistung zu ermöglichen.

Wasserrohre
In Thailand werden zur Wasserinstallation allgemein PVC-Rohren verwendet. Die Händler haben diese Rohre (blau) in allen möglichen Querschnitten und zwei Wandstärken vorrätig. Sie sollten die Rohre mit der dickeren Wandung bevorzugen, da sie weit robuster gegen äußere Einwirkung sind.

Für Warmwasserfeuerverzinktes Rohrleitungen wird in Thailand allgemein feuerverzinktes Rohr verwendet. Leider ist die Qualität dieser Verzinkung meist miserabel. Dies führt dazu, das sich solche Rohre nach einigen Jahren mit Rost zusetzen.

Der Gedanke als Alternative, Kupferrohre einzusetzen, wie dies in Europa für Wasserleitungen sehr verbreitet ist, scheint leider nicht praktikabel zu sein. Die Verwendung von Kupferleitungen setzt einen pH-Wert des Wassers von 7,4 oder mehr voraus. Ob dies bei hiesigem Trinkwasser einzuhalten ist, dürfte sehr fraglich sein.

Eine Temperaturmessung des vom Durchlauferhitzer (6 kW) abgegebenen warmen Wassers, hat bei mir einen Maximalwert von 55°C ergeben. Da ich davon ausgehe, dass diese Temperatur PVC-Wasserrohre noch nicht schädigt, habe ich bei mir im Haus auch für die Installation der Warmwasserleitungen, PVC-Rohren verwendet. Ob sich dies nun dauerhaft bewährt, kann nur die Zeit zeigen. Ich mache diesen Vorschlag daher nur unter Vorbehalt und lehne auch jede Gewähr ab.

Wandanschlussstücke, also die Fittings, in denen die Wasserhähne geschraubt werden, gibt es mit Gewindeeinsätzen aus Messing. Im ersten Blick erscheint dies als höherwertige Ausführung. Die Praxis zeigt allerdings, dass sich diese Messinggewindeeinsätze im Laufe der Zeit etwas vom PVC lösen und damit undicht werden. Die einfache Kunststoffausführung dürfte daher die bessere Wahl sein.

Abwasserleitung
Heutzutage dienen, vorgefertigte spezielle Kunststoffbehälter, mit mehreren Kammern und Überlauf, als Toilettengrube. In die Toilette sollten keine Fette und keine größere Menge Reinigungsmittel gelangen.

Regenrinne
Die Fallrohre der Regenrinnen können zu einer Laufbahn für Ratten werden, wenn sie an den Kanal angeschlossen werden. Diese Tiere sind tatsächlich in der Lage, ein senkrechtes Fallrohr in atemberaubender Geschwindigkeit hinauf oder hinabzulaufen. Einfache Gitterkörbe, die in die Regenrinne bei den Fallrohren eingesetzt werden, können dies sicher verhindern. Da Blätter diese Gitter zusetzen können, müssen diese natürlich regelmäßig gereinigt werden. Die Fallrohre sollten mindestens ca 100 mm Durchmesser haben. Das Regenwasser läuft anders, als bei Wasserleitungen nicht im vollen Querschnitt durchs Rohr, sondern überwiegend an den Außenwänden herunter. Es kommt bei extremen Regenfällen, wie sie in der Regenzeit an der Tagesordnung sind, schnell an seine Aufnahmegrenzen. Inzwischen bieten die Klempner auch Regenrinnen aus Edelstahl relativ preiswert an. Auf lange Sicht gesehen dürften sie wesentlich haltbarer sein als die üblichen Zinkdachrinnen. Zudem müssen Sie Acht geben, dass es sich bei Zinkblechdachrinnen nicht nur um verzinktes Eisenblech handelt, dass nach relativ kurzer Zeit durchrosten würde.

Gas
Bei dem in Thailand in Gasflaschen abgefüllten Gas handelt es sich um hochwertiges Butangas, welches einen sehr hohen Brennwert hat. Wenn Sie einen Gasherd aus Europa einsetzen, werden meist die Düsen ausgewechselt werden müssen. Dies erkennen Sie schon an der Farbe der Flamme. Eine sauber brennende Gasflamme sollte immer blau sein. Ist sie hingegen von rötlicher Farbe, dann könnte eine falsche Düse im Herd eingebaut sein. Meistens liegen den Herden aus Europa die Düsen für die unterschiedlichen Gasarten bei.

Bitte bedenken Sie bei der Anschaffung eines Backofens, dass Gasbacköfen schlechter zu regeln sind und keine optimale Oberhitze haben. Es erfordert schon ein gewisses Maß an Erfahrung, in einem Gasbackofen nach Backrezept zu backen. Elektrobacköfen sind in dieser Hinsicht wesentlich einfacher zu handhaben.

Sie können Ihre Gasflasche auch an Gastankstellen nachfüllen lassen. Dies ist weitaus preiswerter, als die Austauschgasflaschen, die nur selten voll befüllt sind. Die Gastankstellen hingegen rechnen nach der reellen Füllmenge ab.

Der ideale Standort für die Gasflasche sollte unbedingt vor Sonne und Regen geschützt sein. Bei einem Standort innerhalb des Hauses kann austretendes Gas zu einem explosiven Gemisch führen. Außerhalb des Hauses wird allerdings meistens der Bau eines kleinen Unterstandes erforderlich sein. Zudem wird es lästig sein, zum Öffnen/Schließen der Gasflasche immer dorthin laufen zu müssen. Ich persönlich habe die Gasflasche in einem Küchenschrank untergebracht. Ein elektronischer Gasmelder bringt mir dann die Sicherheit, dass kein Gas unbemerkt austritt. Ein solcher Gasmelder ist auf brennbare Gase und Flüssigkeiten spezialisiert und keinesfalls mit einem Rauchmelder zu verwechseln. Daher bei der Beschaffung bitte die Beschreibung des Gerätes genau studieren.

Klimageräte
Um Energie einzusparen, sollten die Außengeräte (Kompressor) der Klimageräte immer im Schatten, wenn möglich auf der Nordseite des Hauses, montiert werden. Inzwischen werden Klimaanlagen mit Invertertechnik angeboten. Diese Geräte sind teurer aber auch sparsamer und leiser als die herkömmliche Technik. Die Invertertechnik reguliert den Kompressor stufenlos, gemäß der benötigten Kühlleistung. Ist die Zimmertemperatur einmal erreicht, läuft der Kompressor nur noch mit kleiner, zum Halten der Zimmertemperatur nötiger Leistung. Das ständige lautstarke Anspringen des Kompressors entfällt somit.

Wandfarben
Bevor eine Mauer gestrichen wird, sollte unbedingt erst so genannter Primer gestrichen werden. Dabei sollte dieser vom gleichen Hersteller sein, wie die später zu verwendende Farbe. Andernfalls kann es in unglücklichen Fällen passieren, dass die verwendeten Chemikalien des Primers und die Bestandteile der aufgetragenen Farbe nicht vertragen. Bei ordnungsgemäßer Verwendung bewirkt die Verwendung von Primer und anschließendem Farbauftrag einen über viele Jahre robusten dauerhaften Anstrich, der nicht abblättert. Im Bereich der Farben sind die billigsten Farben im Endeffekt leider die Teuersten. Sie haben meist eine wesentlich geringere Deckkraft und müssen daher in weit mehr Schichten aufgetragen werden, um eine Deckung zu erzielen. Auch die Haltbarkeit billiger Farben reicht meist nicht an renommierte Qualitätsprodukte heran. Ein Abkleben bzw. Abdecken vorhandener Einrichtungen ist bei hiesigen Malern nicht unbedingt üblich und erfolgt in der Regel erst nach Aufforderung durch den Bauherrn.

Tapeten
Mit Glasfasertapeten können Sie dauerhaft feine Putzrisse abdecken. Glasfasertapeten sind hoch reizfest und widerstehen feinen Putzrissen daher dauerhaft. Bei der Beschaffung habe ich festgestellt, dass solche Glasfasertapeten (fiberglass wallpaper) merkwürdigerweise nicht in den Tapetenläden (wallpaper shops) sondern in den Farbenläden erhältlich waren.

Fliesen
Fliesenleger bevorzugen es oft, die Fliesen in einem Zementspeisbett zu verlegen. Dafür mit einem Zahnspachtel Fliesenkleber aufzutragen ist weniger verbreitet. Bei Kleinmosaikfliesen führt dies dann oftmals zu unschönen welligen Verlegungen. Wichtig ist, dass die Fliese immer völlig ganzflächig aufliegt und keinesfalls irgendwo keine Verbindung zum Untergrund hat. Es besteht andernfalls die Gefahr, das bei Belastung eine Ecke einer solchen Kachel bricht. Üblicherweise werden die Fliesen derart dicht verlegt, dass beim späteren Verfugen kaum Fugenmasse einzubringen ist. Trocken aus dem Paket entnommene und direkt ins Zementspeisbett gelegte Fliesen neigen dazu sich später zu lösen. Sie sollten daher unbedingt vorher in einem Eimer Wasser liegend die Möglichkeit haben Feuchtigkeit aufzunehmen. Leider scheint dies nicht allen Fliesenlegern in Thailand bekannt zu sein. Auf die üblichen Kunststoffabschlussleisten sollten Sie verzichten, da diese einer starken Alterung unterworfen sind und schon nach ein paar Jahren hässlich aussehen. Im Außenbereich werden Sie vom UV-Anteil des Sonnenlichts relativ schnell zerstört.

Bei Bodenkacheln im Nassbereich oder auch außerhalb des Hauses sollten Sie darauf achten, wie rutschig diese Kacheln bei Feuchtigkeit werden können. Je nach Glasur kann eine Bodenfläche schnell zur gefährlichen Rutschbahn werden. Im Außenbereich besteht zudem die Möglichkeit, unglasierte Klinker einzusetzen. Diese sind auch bei Feuchtigkeit immer absolut rutschfest, sehen allerdings recht rustikal aus. Sie werden sich daher nicht überall einsetzen lassen.

Garten
Da in Thailand auch in Gärten mit giftigen Schlangen zu rechnen ist, sollten die Pflanzen kein undurchdringliches Gestrüpp bilden, sondern immer noch zu durchschauen sein. Aus dem gleichen Grund bieten Gartenwege eine gewisse Sicherheit. Schlangen haben Menschen nicht im Beutemuster und lauern ihnen daher auch nicht auf. Ein Schlangenbiss ist daher immer als Unfall einzuordnen. Auf Wegen und in offener Gartenlandschaft sollte man mit wachem Auge eine Schlange bemerken. Dies vermeidet derartige Unfälle recht zuverlässig. Beim Anlegen eines Gartenteichs sollte man vorab berücksichtigen, dass dies eine extreme Lärmbelästigung durch Frösche und Kröten nach sich ziehen wird. Diese Tiere suchen in der Paarungszeit Gewässer auf.

Hund
Ein Hund scheint zwar nicht in dieses Themengebiet zu passen, erbringt allerdings auch in diesem Zusammenhang einen wirklichen Nutzen. Er meldet zuverlässig sich nähernde Personen und dient damit der Absicherung des eigenen Grundstückes. Auch sonst unbemerkt gebliebene Schlangen wird er zuverlässig aufspüren und melden. Für diese Zwecke ist ein friedvoller Geselle völlig ausreichend. Da auch ein Hund als höheres Lebewesen zu betrachten ist, sollte man ihn niemals nur als nützliche Ersatzalarmanlage betrachten. Er benötigt wie jedes höhere Lebewesen soziale Zuwendung. Er wird allerdings im Gegenzug, viel von der ihm entgegengebrachten Zuneigung, auch wieder zurückgeben.



Branchenverzeichnisse


Shareware

ThaiTrainer111 - Thai Learning Program - Thai-Lernprogramm
Download_ThaiTrainer111

23 MB

Shareware

DeutschTrainer111 - Deutsch-Lernprogramm für Thais
Download_DeutschTrainer111

12 MB

Freeware

ThaiNumbers - Learning Thai Numbers - Lernprogramm für Thaizahlen
Download_ThaiNumbers

474 kB


Copyright © Heinz Klaus Thiesen

Email-GB
Email