Siam-Info.de - Informationen für in Thailand lebende Ausländer
twitter
facebook
www.siam-info.com english

Familie: Colubridae (Nattern)

Unterfamilie: Colubrinae (Eigentliche Nattern)

Gattung: Boiga (Katzenaugennattern)

Snake_Boiga cyanea
Snake_Boiga cyanea juv

Map_Thailand_67Fotos: J. Bulian             -Foto eines Jungtiers-

Boiga cyanea (Grüne Katzen(augen)natter)

Thai: ThaiSnakeName-Boiga cyanea (ngu kio bon)

Länge: bis 186 cm

Verbreitung:
Gesamtthailand. Die Schlange ist jedoch in Südthailand wesentlich häufiger anzutreffen als im Norden oder Zentralthailand.

Lebensraum/Verhalten:
Boiga cyanea ist überwiegend im Flachland zu finden. Sie lebt auf Büschen und Büschen und Bäumen in Wäldern und Plantagen. Die Schlangen sind nachtaktiv. Jungtiere sind orange/rot gefärbt. Diese Färbung wechselt nach ca. ½ Jahr über braun in grün. Die Tiere ernähren sich überwiegend von Echsen, Fröschen, Nagern und Vögeln. Gelegentlich werden auch andere Schlangen gefressen.

Gefahr:
Bei der Gattung Boiga handelt es sich um Trugnattern mit gefurchten Giftzähnen im hinteren Kieferbereich. In der Literatur ist zumindest ein Fall einer Vergiftung bekannt. Grundsätzlich kann die Schlange jedoch als harmlos für den Menschen eingestuft werden, zumal die Tiere nicht sonderlich aggressiv sind.

waagerechte_Linie
Snake_Boiga cynodon

Map_Thailand_55Foto: J. Bulian

Boiga cynodon (Hundszahn-Katzennatter)

Thai: ThaiSnakeName-Boiga cynodon (ngu sae hang ma)

Länge: bis 276 cm

Vorkommen: Südthailand ab Pratchuap Khiri Kahn.

Lebensraum/Verhalten:
Die Hundszahnkatzennatter lebt überwiegend auf Bäumen der Flachlandregenwälder. In kultiviertem Gelände oder in der Nähe menschlicher Ansiedlungen ist sie kaum anzutreffen. Eine Ausnahme bilden Geflügelfarmen, da sich Boiga cynodon fast ausschließlich von Vögeln und deren Eiern (also auch Hühnern) ernährt. Die Art ist dämmerungs- und nachtaktiv.

Gefahr:
Die Schlangen beißen selbst, wenn man sie ergreift, meistens nicht zu. Bei einem Giftbiß kommt es an der Wunde zu Schwellungen und Schmerzen. Es können Keislaufstörungen auftreten. Dies jedoch nur, wenn die Schlange sich festbeißen und ihr Gift in die Wunde einmassieren kann. Ein Abwehrbiss allein ist nicht gefährlich.

waagerechte_Linie
Snake_Boiga dendrophila

Map_Thailand_68Foto: J. Bulian

Boiga dendrophila
Unterart melanota (Mangrovennachtbaumnatter)

Thai: ThaiSnakeName-Boiga dendrophila (ngu plong tong)

Länge:
Bis zu 250 cm. In der Regel erreiche die Tiere jedoch in Thailand lediglich eine Länge von etwa 2 Metern.

Vorkommen:
Die Verbreitung von Boiga dendrophila ist auf den Süden Thailands beschränkt.

Lebensraum/Verhalten:
Die Schlange bewohnt Regen- und Mangrovewälder. Sie ist überwiegend in der Nähe von Flüssen, Bächen, Teichen und Tümpeln anzureffen. Die Art ist nachtaktiv. Die Schlangen fressen fast alles was sie überwältigen können, einschließlich anderer Schlangen. Bei Belästigung stellen sich die Tiere S-förmig auf, flachen den Vorderkörper ab und öffnen das Maul, sodass die schwarze Innenseite des Mauls sichtbar ist. Die Schlangen sind reizbar und beißen sehr schnell zu.

Gefahr:
Ein Gefahr, durch Vergiftung besteht so gut wie nicht. Lediglich aufgrund der Größe und der Aggressivität der Tiere kommt es bei Bissen zu stark blutenden, schmerzhaften Wunden.

Achtung:
Die Schlangen werden leicht mit dem hochgiftigen Krait Bungarus fasciatus verwechselt.

waagerechte_Linie
Snake_Boiga multomaculata

Map_Thailand_37Foto: J. Bulian

Boiga multomaculata (Gefleckte Katzennatter)

Thai: ThaiSnakeName-Boiga multomaculata (ngu me ta ngao rang nok)

Länge:
Bis zu 187 cm. Die meisten Tiere erreichen jedoch lediglich eine Länge von etwa 140 cm.

Vorkommen:
Nord-, Ost- und Zentralthailand. In Südthailand bis ca. Hua Hin. Weitere Verbreitung im Süden Thailands unklar.

Lebensraum/Verhalten:
Busch- und Baumbewohnerin des Flach- und Berglandes. Die Schlangen sind relativ ruhig. Sie ernähren sich fast ausschließlich von Echsen.

Gefahr: Über eine Giftwirkung auf den Menschen ist nichts bekannt.

waagerechte_Linie
Snake_Boiga nigriceps

Map_Thailand_55Foto: J. Bulian

Boiga nigriceps (Rote Katzennatter)

Thai: ThaiSnakeName-Boiga nigriceps (ngu tong fei)

Länge: Boiga nigriceps erreicht eine Länge von bis zu 175 cm.

Vorkommen:
Die Verbreitung von Boiga nigriceps in Thailand auf den äußersten Süden begrenzt.

Lebensraum/Verhalten:
Die Rote Katzennatter ist nachtaktiv. Sie lebt auf Büschen und Bäumen der Primär- und Sekundärwälder. Sie ernährt sich von Nagern, Fröschen und Echsen. Vom Verhalten ähneln sie Boiga cyanea.

Gefahr:
Bei der Gattung Boiga handelt es sich um Trugnattern mit gefurchten Giftzähnen im hinteren Kieferbereich. Grundsätzlich kann die Schlange jedoch als nicht gefährlich für den Menschen eingestuft werden, zumal die Tiere nicht sonderlich aggressiv sind. Es sind allerdings Vergiftungsfälle bekannt geworden. Allerdings sollte man berücksichtigen, dass manche Menschen auch gegen Bienenstiche allergisch sind. Von daher sollte man auch Berichten durch Vergiftungen von Boigabissen keine Überbewertung der Giftwirkung dieser Gattung vornehmen.

waagerechte_Linie
Snake_Boiga saengsomi

Foto: J. Bulian

Map_Thailand_68Boiga saengsomi (Gebänderte Katzennatter)

Thai: ThaiSnakeName-Boiga saengsomi (ngu kieo dong lai)

Größe: bis zu 220 cm

Vorkommen:
Amphoe Sikao, Provinz Trang, wahrscheinlich aber auch in anderen Bezirken der Provinz. Die Art soll auch in der Provinz Krabi (Amphoe Khao Phanom) vorkommen. Schlange wohnt in Bäumen und soll bis etwa 250m über N.N. vorkommen. Letzte Sichtung 1985.

Gefahr:
Die Schlange gehört zu den Trugnattern. Ein Biss ist nur dann gefährlich, wenn die Schlange sich festbeißt und der Gebissene zulässt, daß das Tier über mehrere Minuten mit kauenden Bewegungen Gift in die Bisswunde appliziert. Ansonsten ungefährlich.

Gesucht!
Sollten Sie diese Schlange gesehen haben oder sachdienliche Hinweise zu Ihrem Vorkommen geben können, dann senden Sie bitte eine Email an Joachim Bulian in Suratthani, Thailand jo_bulian@yahoo.de oder melden sich kurz telefonisch unter 062816661 (Handy Thailand)

waagerechte_Linie
Snake_Boiga siamensis

Map_Thailand_86Foto: J. Bulian

Boiga siamensis

(Siam-Katzenaugennatter, Grau gebänderte Katzenaugennatter)

Länge: 200 cm Männchen, 204 cm Weibchen

Verbreitung: Nördlich des Isthmus von Kra

Lebensraum/Verhalten:
Boiga siamensis ist ein Waldbewohner, der in Wäldern bis zu einer Höhe von 1780 Metern vorkommt. Die Schlangen sind nachtaktiv. Über Ernährung, Lebensweise und Fortpflanzung liegen keine Daten vor. In menschlicher Obhut lässt sich Boiga siamensis mit Nagern (Mäusen und Ratten) und Küken ernähren. In der Natur ernähren sich die Tiere vermutlich hauptsächlich von Vögeln und deren Eier.

Gefahr:
Boiga siamensis gehört zu den Trugnattern. Im hinteren oberen Kieferbereich befinden sich drei gefurchte verlängerte Zähne. Für den Menschen dürfte bei einem Biss, sofern die Schlange sich nicht festbeißt und Gift einmassiert, keine Gefahr bestehen

Seite drucken
PC-Thai-Lernsoftware ThaiTrainer111
Infos zum PC-Thai-Kurs ThaiTrainer111

PC-Thai-Lernsoftware

Deutsch-Lernprogramm für Thais DeutschTrainer111
Infos zum PC-Deutsch-Kurs für Thais DeutschTrainer111

Deutsch-Lernprogramm für Thais

Thai-Zahlen-Lernsoftware ThaiNumbers
Infos zum PC-Thai-Zahlen-Lernprogramm ThaiNumbers

Thaizahlen-Lernsoftware