Siam-Info.deEnglish

covid-19 Thailand COVID-19 in Thailand
Stand 22.04.2021 - 11:30


Bisher insgesamt infiziert: 48113
Seit gestern, Neuinfektionen: 1470

Bisher insgesamt geheilt: 29848


Aktuell in Behandlung: 18148

Bisher verstorben: 117
Seit gestern, verstorben: 7

Quelle: TAT NEWS
COVID-19_Entwicklung in Thailand
Quelle: TAT NEWS



Quelle: Google News


1470 Covid-19-Fälle - Sieben neue Todesfälle
Das Center for Covid-19 Situation Administration (CCSA) meldete 1470 neue Fälle und 7 Todesfälle. Dies ist die höchste Zahl, die an nur einem einzigen Tag seit dem Beginn von Covid-19, in Thailand verzeichnet wurde.
THE NATION THAILAND vom 22.04.2021

Fah Talai Jone Kraut kann Covid-19 stoppen, schützt aber nicht davor
Das Fah Talai Jone Kraut, der traditionellen thailändischen Medizin wird zur Behandlung von Fieber, Husten und Halsschmerzen eingesetzt und wirkt auch gegen Covid-19, bietet aber keinen Schutz dagegen.
THE NATION THAILAND vom 22.04.2021

Ohne Gesichtsmasken droht ein Bußgeld von bis zu 20 000 THB
Als Reaktion auf die dritte Welle von Covid-19 haben die Provinzen Surat Thani, Kanchanaburi, Yala, Trang, Narathiwat, Pattani und Songkhla das Tragen von Gesichtsmasken, in der Öffentlichkeit, vorgeschrieben. Eine Zuwiderhandlung wird mit einer Geldstrafe von bis zu 20 000 THB geahndet.
THE NATION THAILAND vom 21.04.2021

Sinovac Impfung als sicher eingestuft
Das Gesundheitsministerium besteht darauf, dass der Sinovac-Impfstoff sicher ist und weiterhin verabreicht wird, obwohl sieben Personen nach Erhalt an schlaganfallähnlichen Symptomen litten. Nach Gabe von Medikamenten zur Auflösung von Blutgerinnseln sollen die Betroffenen wieder genesen sein.
Bangkok Post vom 22.04.2021

Online-Informationszentrum "Entry Thailand"
Die Online-Plattform
„Entry Thailand“ ermöglicht, geimpften internationalen Besuchern, in sechs Schritten alle Vorbereitungen zur Einreise nach Thailand, von der COE-Registrierung über Flugbuchungen bis hin zur Quarantäne und Versicherung.
TAT NEWS vom 21.04.2021

Liste der Attraktionen die vorübergehend geschlossen sind
Diese Liste wird, sobald neue Informationen verfügbar sind, umgehend aktualisiert.
TAT NEWS vom 16.04.2021

Covid-19-Fälle durch Nachtleben
Laut dem Center for Covid-19 Situation Administration (CCSA) haben sich die Covid-19-Fälle im Zusammenhang mit Bars, Pubs und Clubs in diesem Monat auf 71 Provinzen ausgeweitet. Alleine in diesem Monat gab es bisher 6.020 Fälle im Zusammenhang mit Unterhaltungsstätten.
Bangkok Post vom 21.04.2021

Bestrafung von Patienten, die Aufenthalte in Feldkrankenhäusern ablehnen?
Das Gesundheitsministerium erwägt rechtliche Schritte gegen Covid-19-Patienten, die sich weigerten, zur Behandlung in Feldkrankenhäuser gebracht zu werden. Jeder Covid-19-Patient muss von medizinischem Personal des Gesundheitsministeriums in einer medizinischen Einrichtung des Ministeriums versorgt werden, da er sonst gegen das Gesetz über übertragbare Krankheiten verstößt.
Bangkok Post vom 21.04.2021

6 Ärzte leiden an Blutgerinnseln nach Sinovac-Impfung
Alle sechs Mitarbeiter erholten sich, nachdem ihnen Medikamente zur Auflösung von Blutgerinnseln verabreicht wurden. Die Gesundheitsbehörden vermuten, dass die Blutgerinnsel eher durch eine kontaminierte Impfstoffcharge als durch den eigentlichen Impfstoff selbst verursacht wurden. Das Gesundheitsministerium untersucht den Vorfall und wird die Ergebnisse in wenigen Tagen bekannt geben.
THE NATION THAILAND vom 21.04.2021

Thailänder können Impfpässe bekommen, um nach Übersee zu reisen
Das Zertifikat wird in englischer Sprache verfasst und enthält den Namen des Inhabers sowie Einzelheiten zur Covid-19-Impfung. Es kann für Reisen nach Übersee verwendet werden.
THE NATION THAILAND vom 21.04.2021

Alle Covid-19-Patienten müssen ins Krankenhaus
Die Patienten müssen sich nicht selbst isolieren oder versuchen, sich selbst zu behandeln, da in Krankenhäusern und Feldkrankenhäusern genug Betten verfügbar sind. Es wird versichert dass genug Favipiravir zur Behandlung zur Verfügung steht.
THE NATION THAILAND vom 20.04.2021

Dritte Covid-Welle schlimmer, neue Variante aggressiver
Thailands dritte Covid-19-IWelle ist gefährlicher, da der neue Virusstamm länger im Körper leben kann als der vorherige, warnte Asst Prof. Opass Putcharoen, Chef des Zentrums für neu auftretende Infektionskrankheiten des Chulalongkorn-Krankenhauses.
THE NATION THAILAND vom 20.04.2021

Auffrischungsimpfungen wahrscheinlich notwendig
Laut einem Experten der Chulalongkorn-Universität, werden Auffrischungsimpfungen erforderlich sein, da die Immunantwort sich mit der Zeit abschwächt. Personen, die vollständig gegen Covid-19 geimpft wurden, sowie Personen, die sich von der Krankheit erholt haben, benötigen daher wahrscheinlich Auffrischungsimpfungen, um einen ausreichenden Schutz gegen eine erneute Infektion aufrechtzuerhalten,
Bangkok Post vom 20.04.2021

Plan zur Quarantäne und Wiederhestellung im eigenen Heim
Das Gesundheitsministerium hat auf den Anstieg der Covid-19-Infektionen reagiert und einen Plan ausgearbeitet, der es Patienten mit weniger schwerwiegenden Symptomen ermöglicht, sich zu Hause selbst unter Quarantäne zu stellen, um Krankenhausbetten für die schwerwiegendsten Fälle frei zu halten.
Bangkok Post vom 20.04.2021

Thailand setzt im Kampf gegen COVID auf Favipiravir
Favipiravir wird zur Behandlung von COVID-19-Patienten empfohlen, die an schwerwiegenden Symptomen wie Lungenentzündung leiden oder Risikofaktoren haben. Das Medikament, auch bekannt als T-705 oder Avigan, soll schwerwiegende COVID-19-Symptome wirksam verhindern. Es wird in weniger als einer Stunde vom Körper aufgenommen, was lebensrettend sein kann.
Thai PBS WORLD vom 20.04.2021

Die thailändische FDA rät von der Verwendung von Schnelltestkits ab
Die thailändische Food and Drug Administration (FDA) hat aufgrund ihrer Unzuverlässigkeit und möglichen falschen Ergebnisse von der Verwendung Schnellantikörpertest-Kits abgeraten.
Thai PBS WORLD vom 19.04.2021

Indische COVID-19 - was wissen wir?
Während Thailand das Vorhandensein der britischen Covid-19-Variante registriert hat, macht man sich jetzt Sorgen um die in Indien entdeckte Variante. Derzeit gibt es noch nicht viele Studien zur Wirksamkeit vorhandener Impfstoffe.
Thai PBS WORLD vom 19.04.2021

47 Provinzen führen die 14-tägige Quarantäne wieder ein
Reisende aus anderen Gebieten werden für 14 Tage unter Quarantäne gestellt.
THE NATION THAILAND vom 19.04.2021

Chiang Mai hatte in den letzten drei Tagen die meisten neuen Covid-19-Fälle
Chiang Mai registrierte am Sonntag 196 neue Covid-19-Infektionen, nachdem am Freitag 140 Fälle und am Samstag 164 Fälle gemeldet worden waren.
Bangkok Post vom 18.04.2021

Ab Sonntag neue Beschränkungen
In den Roten Zonen werden strengere Beschränkungen eingeführt. Details lesen Sie bitte im Originaltext nach. Stark verkürzt kann man zusammenfassen, dass alles was der Unterhaltung dient, gesperrt ist und z. B. Restaurantbesuche und Einkäufe, unter Einhaltung der Hygieneregeln, weiterhin möglich sind. Der Ausschank von Alkohol ist allerdings untersagt.
Thai PBS WORLD vom 16.04.2021

Die Regierung hat 25.000 Betten eingerichtet
Die Regierung hat landesweit über 25.000 Betten für Feldkrankenhäuser und Krankenhäuser bereitgestellt, um die zunehmende Anzahl von Covid-19-Patienten zu behandeln.
THE NATION THAILAND vom 17.04.2021

AstraZeneca wird trotz Ängsten vor Blutgerinnsel verwendet
Dänemark war diese Woche das erste Land, dass nach Berichten über sehr seltene Blutgerinnsel in Kombination mit niedrigen Thrombozytenzahlen, die Verwendung des Covid-19-Impfstoffs von AstraZeneca vollständig eingestellt hat. Die WHO sowie Großbritannien und die Europäische Arzneimittel-Agentur empfehlen AstraZenecas Impfstoff weiterhin, da die Vorteile die Risiken überwiegen würden.
Bangkok Post vom 16.04.2021

Lockdown nicht erforderlich
Die Regierung ist zuversichtlich, die aktuelle Covid-19-Krise überwinden zu können, ohne eine landesweite Sperrung verhängen zu müssen.
Bangkok Post vom 16.04.2021

Covid-Spreader müssen rechtliche Konsequenzen rechnen
Es werden rechtliche Schritte gegen Unterhaltungsunternehmen und Personen eingeleitet, die Covid-19 rücksichtslos verbreiten. Dies betrifft z. B. eine Frau die nach dem Erhalt eines positiven Testergebnisse trotzdem noch einen Inlandsflug antrat.
Bangkok Post vom 15.04.2021

Anmeldung zur Impfung ab 1. Mai
Das Gesundheitsministerium wird Mitte Mai mit der Covid-19-Impfung der Öffentlichkeit beginnen, wenn die erste Charge des lokal hergestellten AstraZeneca-Impfstoffs fertig sein wird. Die Geimpften erhalten sowohl ein Papier- als auch ein digitales Zertifikat. Das Ministerium geht davon aus, dass die Impfpässe für internationale Reisen im Juni fertig sein werden, sobald die Weltgesundheitsorganisation die wichtigsten Kriterien festgelegt hat.
THE NATION THAILAND 14.04.2021

Gesundheitsminister vertraut chinesischen Impfstoffen
Der Gesundheitsminister hat die Qualität des Covid-19-Impfstoffs von Sinovac verteidigt, nachdem nach missverständlichen Aussagen eines hochrangiger chinesischer Gesundheitsbeamten in der Öffentlichkeit Zweifel aufkamen. Sinovac entspricht demnach den WHO-Standards.
Bangkok Post vom 14.04.2021

USA pausieren Impfungen mit J & J Jab
Die Einführung des Covid-19-Impfstoffs der Firma Johnson & Johnson verzögert sich in Europa, nachdem US-Aufsichtsbehörden diese Impfungen ausgesetzt hatten weil sechs Frauen ein Gehirnblutgerinnsel erlitten hatten. Dies ähnelt der Nebenwirkung die in seltenen Fällen beim AstraZeneca Impfstoff gemeldet wurden..
Bangkok Post vom 14.04.2021
Einreisebeschränkungen in 42 Provinzen
Die Zahl der Provinzen, die Reisenden Selbstquarantäne oder andere Anforderungen auferlegen, ist auf 42 gestiegen. Dies unterstreicht die Schwere der dritten Viruswelle, die ihren Ursprung im Nachtleben in Bangkok hatte und sich nun auf 74 Provinzen ausbreitete. Die den Besuchern auferlegten Maßnahmen variieren von Provinz zu Provinz. Besuchern wird empfohlen, aktuelle Informationen auf
http://www.moicovid.com/ einzuholen.
Bangkok Post vom 13.04.2021

Regierung lagert Medikamente – Private Impfungen erwartet
Das GPO hat die Bevorratung des Medikaments Favipiravir, das zur Behandlung von Covid-19-vorgesehen ist, angeordnet und an medizinische Einrichtungen verteilt, um sicherzustellen, dass sie eine konstante Versorgung gewährleistet ist. Irgendwann in der zweiten Jahreshälfte könnten privat importierte Impfstoffe von drei Herstellern, für etwa 2.000 Baht pro Dosis verfügbar sein.
Bangkok Post vom 13.04.2021

Bangkok Post vom 12.04.2021
Experte warnt vor den Grenzen der Impfungen
Ein Experte warnt davor, dass die Ausbreitung der afrikanischen und brasilianischen Varianten des Covid-19-Virus im Land verhindert werden muss, da Berichte darauf hinweisen, dass die derzeit verfügbaren Impfstoffe gegen die mutierten Stämme des Coronavirus nicht vollständig wirksam sind.
Bangkok Post vom 12.04.2021

COVID-19-Impfstoff Sinovac angekommen
Die erste Charge - 1 Million Dosen - des chinesischen Sinovac-Impfstoffs sind eingetroffen.
THE NATION THAILAND vom 10.04.2021

Private Krankenhäuser können Covid-Impfstoffe kaufen
Private Krankenhäuser können zusätzlich zu den Einkäufen der Regierung 10 Millionen Dosen Covid-19-Impfstoff kaufen.
Bangkok Post vom 10.04.2021

Private Krankenhäuser haben keine Betten mehr - setzen Covid-Tests aus
Da bei einem positivem Covid-19-Test das Krankenhaus den Patienten aufnehmen muss, führte dies zu einem Bettenmangel. Daraufhin haben viele private Krankenhäuser die Tests ausgesetzt.
Bangkok Post vom 10.04.2021

CCSA schließt alle Unterhaltungsstätten in 41 Provinzen
Das thailändische Zentrum für COVID-19-Situationsverwaltung (CCSA) hat beschlossen, alle Unterhaltungsstätten, einschließlich Pubs, Bars, Karaoke-Bars und Massagesalons, in 41 Provinzen, einschließlich Bangkok, für mindestens 14 Tage zu schließen.
Thai PBS WORLD vom 08.04.2021
Britische Covid-19-Variante breitet sich aus
Die sich schnell ausbreitende britische Variante von Covid-19 ist für die jüngste Gruppe von Infektionen verantwortlich, die in Unterhaltungslokalen in ganz Bangkok entdeckt wurden. Von unnötigen Reisen während der kommenden Songkran-Periode wird abgeraten, da andernfalls die Zahl der Neuinfektionen in die Höhe schnellen könnte.
Bangkok Post vom 08.04.2021

Blutgerinnsel im Zusammenhang mit AZ-Impfstoff plausibel
Nach aktuellen Informationen wird ein kausaler Zusammenhang zwischen dem Impfstoff und dem Auftreten von Blutgerinnseln als plausibel angesehen, ist aber noch nicht bestätigt. Es ist wichtig anzumerken, dass die untersuchten Ereignisse sehr selten sind.
THE NATION THAILAND vom 08.04.2021

Oxford unterbricht die COVID-19-Impfstoffstudie bei Kindern

Die Universität Oxford teilte mit, sie habe eine Studie unterbrochen, in der der AstraZeneca COVID-19-Impfstoff bei Kindern und Jugendlichen getestet wurde, da sie auf weitere Daten zu seltenen Blutgerinnungsproblemen bei Erwachsenen wartet
Thai PBS WORLD vom 07.04.2021

Phuket startet Massen-Impfungen
Seit gestern erlaubt Thailand ausländischen Reisenden, die bereits gegen Covid-19 geimpft und auf das Virus negativ getestet wurden, Phuket, Krabi, Phangnga, Surat Thani (Koh Samui), Chon Buri (Pattaya) und Chiang Mai zu besuchen. Die obligatorische Quarantänezeit wird von 14 Tagen auf 7 Tage verkürzt. Im Juli wird Phuket die erste Provinz sein auf die Quarantäne für geimpfte ausländische Besucher verzichtet.
Bangkok Post vom 02.04.2021

Smartphone-App zum Buchen einer Covid-19-Impfung
Mit der App, die voraussichtlich am 1. Mai veröffentlicht wird, können Benutzer ab Juni ihre kostenlosen Impfungen in ausgewiesenen staatlichen Krankenhäusern und öffentlichen Gesundheitsstationen buchen. Es enthält auch eine Funktion, mit der Impfnebenwirkungen überwacht können. Bereits Geimpfte erhalten über die App automatisch ein digitales Impfstoffzertifikat, mit dem später in jedem Krankenhaus ein internationales Reisegesundheitszertifikat beantragen können.
Bangkok Post vom 02.04.2021

Ab 1. April kürzere Covid-19-Quarantäne
Die Quarantäne wird für Personen aus Übersee, die mindestens 14 Tage vor ihrer Ankunft zwei Impfdosen erhalten haben, auf sieben Tage reduziert. Personen, die nicht geimpft wurden oder nur eine Impfstoffdosis erhielten oder deren zweite Impfung weniger als 14 Tage zuvor war, müssen 10 Tage in Quarantäne verbringen. Für Personen, die aus Ländern anreisen, in denen das Covid-19-Virus mutiert ist, verbleibt die Quarantänedauer bei 14 Tagen. Für alle gilt, dass sie 14 Tage lang von einem Tracking-System verfolgt werden.
Bangkok Post vom 31.03.2021

FDA genehmigt Impfstoff von Johnson & Johnson
Die thailändische Arzneimittelbehörde hat den Covid-19-Impfstoff von Johnson & Johnson (J&J) genehmigt.
THE NATION THAILAND vom 25.03.2021

Versuche am Menschen mit thailändischem Covid-19-Impfstoff
Die Government Pharmaceutical Organization (GPO) startet Versuche am Menschen mit ihrem Covid-19-Impfstoff. Dazu wurde das inaktivierte Virus in Hühnereiern kultiviert und dann daraus der Impfstoff hergestellt.
THE NATION THAILAND vom 22.03.2021

Ausnahmezustand bis Ende Mai verlängert
Das Center for Covid-19 Situation Administration hat am Freitag das landesweite Notfalldekret um zwei Monate bis zum 31. Mai verlängert. Dies ist die 11. Verlängerung des Ausnahmezustands.
THE NATION THAILAND 19.03.2021

Thailand startet Impfaktion mit AstraZeneca
Die Gesundheitsbehörden gaben grünes Licht für AstraZeneca-Impfungen in Thailand, nachdem eine Untersuchung von Nebenwirkungen nach Impfungen in Dänemark ergab, dass kein Zusammenhang mit dem Impfstoff besteht.
THE NATION THAILAND vom 16.03.2021

COVID-Spürhunde sollen asymptomatische COVID-19-Fälle erkennen
Spürhunde, die speziell für die Erkennung von mit COVID-19 infizierten Personen ausgebildet wurden, die keine Symptome aufweisen, werden in Kürze an den internationalen Flughäfen und Seehäfen, asymptomatische Fälle bei der Ankunft identifizieren.
Thai PBS WORLD vom 16.03.2021

FDA genehmigt thailändisches Covid-19-Testkit
Die thailändische Food and Drug Administration (FDA) hat das Covid-19-Testkit „COXY-AMP“ genehmigt, das von Forschern des Nationalen Zentrums für Gentechnik und Biotechnologie und der Mahidol-Universität entwickelt wurde. Die Testergebnisse werden innerhalb von 75 Minuten erzielt und sind somit doppelt so schnell als bei der RT-PCR-Testmethode. Zudem ist es auch wesentlich billiger, da es statt 1000 THB nur 300 THB pro Test kostet.
THE NATION THAILAND vom 16.03.2021

Premierminister und Minister des Kabinetts gegen Covid-19 geimpft.
Ihre Impfungen waren verschoben worden, nachdem mehrere europäische Länder die Verwendung des AstraZeneca-Impfstoffs aufgrund von Berichten über Nebenwirkungen eingestellt hatten. Nachdem die WHO und die Europäische Arzneimittel-Agentur die Sicherheit des AstraZeneca-Impfstoffs bestätigten, wurden nun diese Impfungen nachgeholt.
Bangkok Post vom 16.03.2021

AstraZeneca-Impfung gestoppt,

nachdem in Europa einige Todesfälle durch Blutgerinnsel nach einer AstraZeneca-Impfung auftraten.

Dänemark: tagesschau vom 11.03.2021 - 13:48
Norwegen:
tagesschau vom 11.03.2021 - 17:16
Niederlande:
tagesschau vom 15.03.2021 - 04:16
Deutschland:
tagesschau vom 15.03.2021 - 21:56
Indonesien:
Bangkok Post vom 15. 03.2021 - 18:58

Impfpass steht zur Diskussion
Die Option von Impfpässen und die Möglichkeit, die obligatorische Quarantänezeit zu ändern, werden auf der Sitzung des Nationalen Rates für übertragbare Krankheiten am 8. März vorgestellt.
THE NATION THAILAND vom 02.03.2021

Geringe Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen bei inaktiviertem Impfstoff
Laut dem Virologen Dr. Yong Poovorawan von der Chulalongkorn Universität sind die mRNA-Impfstoffe von Pfizer und Moderna noch relativ neu und können viele unerwünschte Nebenwirkungen haben. Virusvektor-Impfstoffe wie AstraZenecas sollten seltener Nebenwirkungen haben. Inaktivierte Impfstoffe wie Sinovacs, die in Thailand verwendet werden, sollten noch seltener Nebenwirkungen verursachen. Sie wurden nach denselben Verfahren hergestellt, wie bewährte Impfstoffe gegen Tollwut, Polio und Hepatitis. Er versichert, man könne sich darauf verlassen, dass die in Thailand verwendeten Impfstoffe, die geringste Wahrscheinlichkeit für Nebenwirkungen haben.
THE NATION THAILAND vom 22.02.2021

Tracking-App nun für alle Einreisenden obligatorisch
Thailändische und ausländische Staatsbürger, die nach Thailand einreisen möchten und das Certificate of Entry (COE) bereits von der Königlich Thailändischen Botschaft/Konsulat erhalten haben, müssen die App ThailandPlus auf ihrem Smartphone installieren. Vor der Reise müssen die Einreisenden in der App registriert sein. Bei der Ankunft am Flughafen Suvarnabhumi wird dies kontrolliert. Diejenigen, die aus technischen Gründen nicht die Möglichkeit haben, die App herunterzuladen oder kein Smartphone besitzen, werden gebeten, das Personal bei Ankunft in Thailand zu informieren.
Königliches thailändisches Generalkonsulat in München

Weitere Informationen zur App, sowie die notwendigen Downloads sind auf der Website von ThailandPlus zu finden:
ThailandPlus

Impfungen für alle
Jeder in Thailand - Thailänder und Ausländer, einschließlich Wanderarbeitnehmer - wird Zugang zu hochwertigen und sicheren Covid-19-Impfstoffen haben, betonte ein Regierungssprecher.
Bangkok Post vom 18.02.2021
Thailändischer COVID-19-Impfstoff
Der von der Chulalongkorn Universität entwickelte mRNA-Impfstoff wird im Mai in die erste Phase der Versuche am Menschen eintreten, mit der Hoffnung, bis Ende dieses Jahres mit seinem Partner, dem Impfstoffhersteller BioNet Asia, fünf Millionen Dosen zu produzieren.
Bangkok Post vom 19.02.2021

Villa-Quarantäne für reiche ausländische Besucher
Die sogenannte Villa-Quarantäne, eine vom Kabinett unterstützte Covid-19-Option, beginnt mit 70 wohlhabenden ausländischen Besuchern. Diese müssen sich die ersten fünf Tage in einer staatlich ausgewiesenen Quarantäneeinrichtung aufhalten und können dann die restliche Zeit in einer Villa in Phuket verbringen.
Bangkok Post vom 18.02.2021

Fast 25% der Thailänder wollen keine Impfung
Die Mehrheit der Bürger ist mit dem Umgang der Regierung mit der Covid-19-Pandemie zufrieden, aber fast ein Viertel wird laut einer Meinungsumfrage keine Impfung anstreben.
Bangkok Post vom 07.02.2021

35 Verhaftungen wegen Fake-News zu Covid-19
Vom Dezember bis Februar wurden 35 Personen verhaftet, weil sie falsche Informationen zu COVID-19 online gestellt bzw. geteilt hatten.
THE NATION THAILAND vom 05.02.2021

Bei der COVID-19-Bekämpfung belegt Thailand den 4. Platz
Laut einem Ranking des australischen Analysezentrums Lowy belegt Thailand, nach Neuseeland, Vietnam und Taiwan den vierten Platz bei der Bekämpfung von COVID-19.
THE NATION THAILAND vom 28.01.2021

Privatschulen müssen Schulgebühren (teilweise) erstatten
Privatschulen, die während der Sperrung Online-Lernen anbieten, müssen den Eltern bestimmte Gebühren und Abgaben in bar oder per Gutschrift erstatten.
Thai PBS WORLD vom 26.01.2021

Tourismusunternehmen geben auf
Im vergangenen Jahr haben 2598 Reiseveranstalter aufgegeben und ihre Lizenzen zurückgegeben, um damit ihre Garantieeinlagen zurückzubekommen.
Bangkok Post vom 19.01.2021
Quarantäne nun auch in 6 Golfresorts möglich
Sechs Golfresorts bieten ausländischen Golfern die Möglichkeit, sich einer Quarantäne zu unterziehen und gleichzeitig in Thailand Golf zu spielen.
TAT NEWS vom 14.01.2021
MorChana-Nutzern wird Gebühr für Datennutzung erlassen
Die Mobilfunkbetreiber AIS, True, DTAC, National Telecom Plc und 3BB erheben für Benutzer der Anwendung „MorChana“ ab dem 11. Januar, drei Monate lang keine Gebühr für die Datennutzung.
THE NATION THAILAND vom 12.01.2021

Ein genauerer Blick auf Thailands Kontaktverfolgungs-Apps
Das Center for Covid-19 Situation Administration (CCSA) empfiehlt, die Verwendung der mobilen Smartphoneanwendungen ThaiChana und MorChana, um die Kontakte von COVID-19-Infizierten nachverfolgen zu können. Die Behörden stellen klar, dass sie zwar die Verwendung von ThaiChana und MorChana nachdrücklich empfehlen, jedoch niemand bestraft würde, der die App nicht herunterlädt.

Über MorChana
MorChana nutzt GPS-, Bluetooth- und QR-Code-Technologien, um den Standort des Nutzers zu verfolgen. Wenn ein Nutzer positiv auf COVID-19 getestet wird, verwendet die Disease Control Department (DCD) die Daten der App, um dessen Kontakte zu verfolgen. Die App warnt dann sogar die anderen Nutzer, die ungefähr zur gleichen Zeit denselben Ort besucht hatten.
Android GooglePlay - Apple AppStore

Über Thaichana
Thaichana, ist einfacher als MorChana. Sie stellt einen QR-Code-Scanner bereit, mit dem Nutzer an öffentlichen Orten wie z. B. Einkaufszentren ein- und auschecken können. Benutzer, die beim Beenden vergessen haben, den Code zu scannen, können sogar später noch auschecken.
Android GooglePlay - Apple App Store

Beide Anwendungen sind sowohl in thailändischer als auch in englischer Sprache verfügbar.
Thai PBS WORLD vom 09.01.2021

Die MorChana-App gibt keine persönlichen Informationen preis
Die MorChana-Smartphoneanwendung wird nur die Bewegungen jedes Einzelnen verfolgen und seine persönlichen Informationen nicht veröffentlichen, versichert der Minister für digitale Wirtschaft.
THE NATION THAILAND vom 08.01.2021

Mor Chana nicht zwingend, Reisedokumente reichen aus
Regierungssprecher Anucha Burapachaisri sagte, dass jeder, der sich mit der Verwendung der Mor Chana-App unwohl fühlt, stattdessen seine Reisegeschichte papierbasiert aufzeichnen und an einem Covid-19-Checkpoint einreichen kann. Wenn sich jedoch später herausstellt, dass in dieser Reiseinformationen absichtlich etwas vertuscht wurde, wird dies rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.
Bangkok Post vom 08.01.2021

Junge Übergewichtige genauso anfällig für Covid-19 wie Alte
Laut dem Leiter des klinischen Zentrums für neu auftretende Infektionskrankheiten des Chulalongkorn-Krankenhauses, ist neben dem Alter das Körpergewicht ein weiterer entscheidender Faktor für die Schwere des Krankheitsverlaufs von Covid-19.
THE NATION THAILAND vom 05.01.2021

TAT unterstützt neue ASQ / ALQ-Buchungsplattform
Über 100 ASQ / ALQ-Hotels in Thailand sowie wichtige Quarantäneservices werden auf der neuen Plattform
ascendTRAVEL aus einer Hand angeboten.
TAT NEWS vom 26.12.2020

Beim Visa on Arrival wurde die Gültigkeit um 15 Tage verlängert
Die Gültigkeit des Visums wurde von 30 Tage auf 45 Tage verlängert, um die Zeit auszugleichen, die ausländische Besucher in der Quarantäne verbringen müssen.
THE NATION THAILAND vom 22.12.2020

Special Tourist Visa" (STV) nun für Besucher aus aller Welt
Bisher war das STV nur für Reisende aus Ländern mit wenig bis mittelschwerem COVID-19-Risko verfügbar. Somit können nun auch Deutsche, Österreicher und Schweizer dieses Visum beantragen. Die obligatorische 14-tägige Quarantäne bleibt weiterhin bestehen. Es ermöglicht einen 90-tägigen Aufenthalt im Königreich, der zweimal um jeweils weitere 90 Tage verlängert werden kann.
TAT NEWS vom 14.12.2020

Offizielles Video zum STV

Interessenten können sich an die thailändische Botschaft oder folgende Visaagentur wenden:
THE THAILAND LONGSTAY COMPANY

Website ASQ-Paradise für Ausländer, die Thailand besuchen möchten
Die thailändische Tourismusbehörde (TAT) hat gemeinsam mit dem Immobilienunternehmen Locanation und dem ASQ Thailand Club, das ASQ Tourist Information Centre entwickelt. Damit sollen alle Fragen zur weiterhin obligatorischen 14-tägigen staatlichen Quarantäne (ASQ) geklärt werden. Auf der Website
ASQ Paradise können potentiell interessierte Ausländer ihren Aufenthalt in einem ASQ-Hotels buchen.
TAT News vom 01.12.2020
ASQ Paradise

Quarantäne-Aufenthalte können jetzt über Agoda gebucht werden
Agoda QuarantinePackage

IATA Travel Pass Key zum sicheren Wiedereröffnen der Grenzen
Die International Air Transport Association (IATA) gab bekannt, dass sie sich in der letzten Entwicklungsphase des IATA Travel Pass befindet, eines digitalen Gesundheitspasses, der die sichere Wiedereröffnung der Grenzen unterstützen wird. Der IATA Travel Pass verwaltet und überprüft den sicheren Fluss der erforderlichen Test- oder Impfstoffinformationen zwischen Regierungen, Fluggesellschaften, Labors und Reisenden.
IATA 23.11.2020

Plasma als Heilmittel gegen COVID-19
Das Blutplasma von Menschen, die sich von der Krankheit erholt haben, ist voller Antikörper. Aus diesem Plasma hat das Thailändische Rote Kreuz ein Serum zur Behandlung von COVID-19 hergestellt. Die Wirksamkeit wurde von der Chulalongkorn-Universität bestätigt.
THE NATION THAILAND vom 25.11.2020

Covid-19-Versicherung für ausländische Besucher nun online
Das thailändische Office of Insurance Commission ermöglicht es ausländischen Reisenden jetzt, eine COVID-19-Versicherung mit Sitz in Thailand vorab online unter https://covid19.tgia.org/ abzuschließen. Die Versicherungspolice wurde von der thailändischen Regierung genehmigt und kann für die Beantragung eines thailändischen Visums verwendet werden. Der Versicherungsschutz beginnt sofort nach der Ankunft in Thailand. Es besteht keine Notwendigkeit für eine Vorauszahlung bei der Aufnahme in einem privaten Krankenhaus.
TAT NEWS vom 23.10.2020

Bericht von Expats über die Einreise nach Thailand
Phuket News vom 06.11.2020
Thailand TIP ONLINE vom 20.09.2020
Schönes Thailand vom 16.08.2020 (Deutsch)

Wirksamkeit der Masken in der Praxis bestätigt
In Springfield (USA) bedienten zwei Friseure, die unwissentlich mit COVID-19 infiziert waren, über 8 Tage insgesamt 139 Kunden, ohne dabei auch nur einen Einzigen anzustecken. Dies wird darauf zurückgeführt, dass sowohl die Friseure, wie auch deren Kundschaft, Gesichtsmasken trugen. Und dies waren sogar nur einfache Stoffmasken.
(CDC) Centers for Disease Control and Prevention vom 14.07.2020

Krankheitsbild von COVID-19
BR24:
COVID-19-Symptom, Verlust des Geruchssinns
NDR (Video):
So verläuft die Erkrankung COVID-19
Lungenärzte im Netz: Schutz vor Ansteckung
Merkur.de:
Ansteckung beim Bezahlen?
SPIEGEL:
Was Sie zum Coronavirus wissen müssen

COVID-19-Impfstoffe
BMBF: Das sollten Sie über Impfstoffe wissen
mdr WISSEN: Können m-RNA-Impfungen zu Mutationen führen?
WIKIPEDIA: RNA-Impfstoff - DNA-Impfstoff

Informationen der Botschaften zu COVID-19


Deutsche Botschaft Bangkok



Österreichische Botschaft Bangkok



Schweizerische Botschaft in Thailand

Die Schweizerische Botschaft bietet viele Dienstleistungen nun auch online an. In Thailand lebende AuslandsschweizerInnen können nach Anmeldung viele konsularische Angelegenheiten nun auch online erledigen.
Online-Schalter EDA

≡ Menü

Alle Angaben ohne Gewähr!
© by Heinz Klaus Thiesen | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung