Siam-Info.deEnglish

covid-19 Thailand COVID-19 in Thailand
Montag 23. Mai 2022

Bisher insgesamt infiziert: 4.415.593
Seit gestern, Neuinfektionen: 4.099 ↓

Bisher insgesamt genesen: 4.334.812
Seit gestern, genesen: 8.856


Aktuell in Behandlung: 51.006 ↓

Bisher verstorben: 29.775
Seit gestern, verstorben: 29 ↓

Bangkok Post vom 23.05.2022

Ab dem 1. Juni: Vereinfachung/Wegfall des Thailand-Passes
Ausländer müssen weiterhin einen Thailand Pass beantragen (über
https://tp.consular.go.th/). Es müssen jedoch nur Passdaten, Impfungen und eine Krankenversicherung in Höhe von 10.000 US-Dollar nachgewiesen werden. Ungeimpfte und nicht vollständig geimpfte Reisende, die innerhalb von 72 Stunden nach der Ankunft über das Thailand Pass-System den Nachweis eines negativen RT-PCR oder eines professionellen ATK-Tests hochladen können, können ebenfalls einreisen und sich überall im Königreich frei bewegen. Für Thailänder entfällt der Thailand-Pass komplett.
TAT NEWS vom 20.05.2022

Ab dem 1. Juni: Nachtleben in grünen und blauen Zonen wieder gestattet
Der Ausschank alkoholischer Getränke ist dann auch wieder erlaubt.
TAT NEWS vom 20.05.2022
Thailand erwartet für das Jahresende das Ende der Covid-19-Pandemie
Laut einer Umfrage gaben mehr als 90 Prozent an, auch nach der Pandemie weiterhin eine Gesichtsmaske tragen zu wollen.
THE NATION THAILAND vom 19.05.2022
Thailand Pass endet voraussichtlich am 1. Juni
Das
CCSA muss dies allerdings noch genehmigen.
Bangkok Post vom 28.04.2022
Ab 1. Mai entfällt für Geimpfte die PCR-Testpflicht und Quarantäne
Sie müssen sich weiterhin für den
Thailand Pass registrieren und eine Versicherung mit 10.000 US$ Deckung (vorher 20.000 US-Dollar) nachweisen. Sie können dann in Thailand frei reisen.
TAT NEWS vom 22.04.2022
Bangkok Post vom 27.04.2022
Herdenimmunität liegt bei 50%
Impfrate immer noch weit unter dem 80% Ziel der Regierung. Ungefähr 55% der Schutzbedürftigen wurden überhaupt noch nicht geimpft.
Bangkok Post vom 20.04.2022
Evusheld-Beschaffungsplan erhält die CCSA-Zulassung
Dieser Antikörpercocktails wird als Alternative für Personen mit schlechtem Immunsystem verwendet, für die eine Impfung nicht angeraten ist.
Bangkok Post vom 10.04.2022
1,7 Milliarden THB als Impfentschädigung ausgezahlt,
an mehr als 14.000 Personen, für schwere Nebenwirkungen/Tod nach Impfung.
Bangkok Post vom 09.04.2022

Grenzübergänge Thailand-Malaysia nach zwei Jahren wieder geöffnet
Nach Thailand Einreisende, müssen einen Thailand Pass beantragen, eine Reise-/Krankenversicherung haben und einen RT-PCR-Test absolvieren.
Thai PBS WORLD vom 01.04.2022
Halsspray hemmt Covid-19
Die Khon Kaen University hat ein Halsspray mit Fah Talai Jon (grüne Chiretta) auf den Markt gebracht, um die Ausbreitung von Covid-19 in Mund und Rachen zu hemmen.
Bangkok Post vom 24.03.2022
Wiederholtes Tragen derselben Gesichtsmaske kann lebensbedrohlich sein,
da sich in der Maske Bakterien ansammeln.
Thai PBS WORLD vom 22.03.2022
Ältere können für COVID-Booster-Impfung ½ Dosis wählen
Eine Option für diejenigen Älteren, die sich um Nebenwirkungen sorgen.
Thai PBS WORLD vom 15.03.2022

Ab 1. April keine PCR-Test vor Abreise mehr notwendig
THE NATION THAILAND vom 18.03.2022

Open-Air-Konzerte können mit Präventionsmaßnahmen abgehalten werden
THE NATION THAILAND vom 18.03.2022
Erfahrungsbericht: Einreise nach Thailand
Ein sehr detailierter Bericht über den gesammten Ablauf der Einreise.
aero TELEGRAPH vom 12.03.2022
Betrüger verbreiten Phishing-E-Mails in Verbindung mit dem „Thailand Pass“,
um die Opfer dazu zu verleiten persönliche Informationen preiszugeben. Außerdem ist oftmals bösartige Schadsoftware enthalten.
Pattaya Mail vom 11.03.2022
Gesundheitsministerium: Ratschläge für COVID-infizierte Mütter/Schwangere
COVID-infizierte Mütter können ihre Babys stillen, wenn sie Gesichtsmasken tragen. Schwangere sollten, zum Schutz des Ungeborenen, weder Favipiravir noch Fah Talai Jone einnehmen.
Thai PBS WORLD vom 09.03.2022
Covid-19 soll ab Juli als endemisch eingestuft werden,
nachdem festgestellt wurde, dass die Sterblichkeitsrate auf 0,18% gesunken war. Den Menschen wird damit wieder ein normales Leben ermöglicht.

Bangkok Post vom 10.03.2022

Anti-Covid-Nasenspray soll im dritten Quartal verfügbar sein
Es soll in der Lage sein Coronaviren vom Körper fernzuhalten. Dies ist ein Ergebnis von zwei Jahren intensiver Forschung.

Bangkok Post vom 01.03.2022
Haut oder Muskel? Wahlmöglichkeit bei COVID-Booster-Impfung
Es kann nun zwischen der vollen und der halben Dosis via intramuskulärer Injektion und der intradermale Injektion unter die Haut gewählt werden.
Thai PBS WORLD vom 08.02.2022

Intradermal statt intramuskulär impfen
PZ Pharmazeutische Zeitung

Flugreisende dürfen doch mehr als 30 Gesichtsmasken mitnehmen
Eine frühere Erklärung, wonach Passagiere max.30 Masken mitnehmen durften, war falsch. Der Flughafen entschuldigte sich für die verursachte Verwirrung.
Thai PBS WORLD vom 06.02.2022
EU akzeptiert thailändische Covid-Impfzertifikate
Von Thailand ausgestellte Covid-19-Zertifikate werden demnach in der Europäischen Union akzeptiert und umgekehrt werden auch die digitale Covid-Zertifikate der EU von Thailand anerkannt.
THE NATION THAILAND vom 26.12.2021
Bangkok Post vom 25.12.2021
Erklärvideo zu Thailand-Pass-Website
Youtube-Erklärvideo von Bauchgesteuert TV

Ab dem 22.11.2021 neues E-Visa-System
Über die
Offizelle Website für Thai-E-Visa, ohne ein Konsulat aufsuchen zu müssen und ohne Zusendung des Reisepasses, kann dann alles über das Online-System erledigt werden.
Hilfeseite mit genauer Erklärung
Königlich Thailändisches Generalkonsulat München
Hohes Covid-Risiko für Schwangere
Bei etwa 40% der schwangeren Frauen die seit letztem September in Thailand verstarben wurde Covid-19 als Ursache ausgemacht. In den letzten 12 Monaten war Covid-19 die Haupttodesursache in dieser Gruppe.
Bangkok Post vom 20.10.2021
Beantragung eines Internationalen Impfpasses über App möglich
Der Impfpass ist ein offizielles Reisedokument für bereits Geimpfte, die in andere Länder reisen möchten. Weiterhin sind Walk-in-Services in 100 ausgewiesenen Büros im ganzen Land verfügbar.
Bangkok Post vom 18.10.2021
Antigen-Testkits haben Einschränkungen
Falsche Covid-19-Testergebnisse der Antigen-Testkits (ATKs) sind laut dem Department of Medical Sciences nicht auf Qualitätsprobleme zurückzuführen, sondern auf die Einschränkungen dieser Tests im Vergleich zu den genaueren RT-PCR-Tests.
Bangkok Post vom 12.10.2021
Ausländischen Touristen können sich nun bis zu 270 Tage in Thailand aufhalten
Sie können ein spezielles Touristenvisum (STV) erhalten, das ihnen einen 90-tägigen Aufenthalt in Thailand ermöglicht, der zweimal um je 90 Tage verlängert werden kann.
Thai PBS WORLD vom 02.10.2021

Special Tourist Visa" (STV) um weiteres Jahr verlängert
Die Antragsteller müssen aus einem Covid-19-Land mit geringem Risiko stammen und sich mindestens 14 Tage lang einer Quarantäne unterziehen.
THE NATION THAILAND vom 29.09.2021
Bangkok Post vom 29.09.2021
Schwangere erhalten Priorität beim Impfen
Die Regierung will die Impfrate von schwangeren Frauen gegen Covid-19 beschleunigen, da sie als sehr anfällig für die Krankheit gelten,
Bangkok Post vom 15.09.2021
10-20% leiden lange an Covid
Die Long-Covid-Symptome, einschließlich Müdigkeit, Muskelschmerzen, Kopfschmerzen und Depressionen, können durch Nebenwirkungen von Medikamenten auftreten, die während der Behandlung verabreicht wurden.
Bangkok Post vom 15.09.2021
Mor Prom App als digitaler Gesundheitspass für thailändische Flugreisen
Die App wird während des Boarding-Prozesses eingesetzt, um zu überprüfen, ob die Passagiere geimpft sind - eine Voraussetzung für Inlandsflüge.
iPhone (Apple App Store) - Android (Google Play)
Genesene Covid-19-Patienten sollten regelmäßig zur Nierenuntersuchung
Eine Studie ergab, dass die geschätzte glomeruläre Filtrationsrate [eGFR] der Niere bei postakuten Covid-19-Patienten um bis zu 50 Prozent sinken kann. Deshalb sollten genesene Covid-19, sich regelmäßig einer Nierenuntersuchung unterziehen, bevor die eGFR auf ein gefährliches Niveau sinkt.“
THE NATION THAILAND vom 06.09.2021
Mundwasser kann das Coronavirus im Mund abtöten
Die Fakultäten für Zahnmedizin und Tropenmedizin der thailändischen Mahidol University behaupten, gemeinsam eine Mundwasserformel entwickelt zu haben, die das COVID-19-Virus im Mund zu 99% wirksam abtötet und verhindert, dass es sich in menschlichen Zellen repliziert.
Thai PBS WORLD vom 30.08.2021

Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene e. V.
DENTAL MAGAZIN
Fah Talai Jone nicht zusammen mit Favipiravir einnehmen
Forscher fanden heraus, dass ein Enzym in der Leber des Patienten, das Giftstoffe eliminieren kann, möglicherweise durch Andrographolid, einen Wirkstoff in Fah Talai Jone, unterdrückt wird. Dies kann dazu führen, dass Patienten eine allergische Reaktion entwickeln, wenn sie auch Favipiravir einnehmen.
THE NATION THAILAND vom 23.08.2021
Covid-Todesfälle sind bei Ungeimpften über 100-mal wahrscheinlicher
Die Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 bei ungeimpften Patienten waren über 100-mal höher als bei denen, die geimpft wurden, teilte das Department of Disease Control (DDC) mit.
THE NATION THAILAND vom 21.08.2021
Sinovac wirksam
Laut dem DDC sind zwei Dosen des Sinovac-Impfstoffs zu 98% wirksam, um Tod und schwere Symptome von Covid-19 zu verhindern.
THE NATION THAILAND vom 18.08.2021
Halsanhänger angeblich zur Covid-19-Bekämpfung
Der Hersteller behauptet in seiner Werbung, dass der Anhänger Substanzen freisetzen würde die dabei helfen könnte, Viren und Bakterien in der Luft zu filtern und zu stoppen. Die FDA identifizierte allerdings gefährliche Stoffe und weist darauf hin, dass der Verkauf mit schweren Strafen geahndet wird.
Thairath Online vom 08.03.2020
Inhalierbarer COVID-19-Impfstoff
In der medizinischen Fachzeitschrift The Lancet wurde eine Studie veröffentlicht die zeigt, dass ein inhalierbarer COVID-19-Impfstoff aus China, sicher und wirksam ist.
Thai PBS WORLD vom 29.07.2021
FDA warnt vor Desinfektionssprühpistolen
Die thailändische Food and Drug Administration (FDA) warnt vor der Verwendung von Alkoholsprühpistolen, die Desinfektion unwirksam sei.
THE NATION THAILAND vom 29.07.2021
Covid-19-Callcenter - Hotline 1668
Das Department of Medical Services hat sich mit privaten Agenturen zusammengetan, um die Dienste des 1668 Covid-19-Callcenters mit der Rufnummer 1668 zu verbessern. Zusätzlich zur 1668-Hotline können Betten auch via Line @1668.reg gesucht werden.
THE NATION THAILAND vom 03.07.2021
Neue Regeln zur Covid-Krankenversicherung für Langzeit-Expats
Das Kabinett hat im Grundsatz neue Regeln zur Krankenversicherung für Ausländer im Rahmen des Non-Immigrant-Visum Type -OA- genehmigt. Die neuen Regeln wurden wie folgt festgelegt:
▪︎ Der erste Visumantrag muss eine Krankenversicherung oder staatliche Sozialhilfe mit einer Mindestdeckung von 100.000 US-Dollar oder 3 Millionen THB für medizinische Ausgaben und die Behandlung von Covid-19 umfassen.

▪︎ Bei Anträgen auf Verlängerung des Aufenthalts muss eine Auslandskrankenversicherung oder eine ausländische Sozialhilfe nachgewiesen werden. Dies muss von einer zuständigen Regierungsbehörde, wie einer ausländischen Botschaft in Thailand oder dem Außenministerium des Landes, beglaubigt werden.

▪︎ Verweigert ein Versicherer den Versicherungsschutz aufgrund gesundheitlicher Risiken, müssen Visumantragsteller zusätzliche Dokumente einschließlich des Ablehnungsschreibens sowie Wertpapiere, Kautionen oder andere Werte von mindestens 3 Millionen THB nachgewiesen werden.

Das Kabinett hat die Einwanderungsbehörde beauftragt, die Regeln und Bedingungen für die Beantragung von Kurzzeitvisa zu verbessern, während das Außenministerium mit der Aktualisierung der Richtlinien für das Non-Immigrant-Visum Type -OA- beauftragt wurde.
THE NATION THAILAND vom 16.06.2021
Thailändische Kräuter können helfen
Das Department of Thai Traditional and Alternative Medicine (DTTAM) stellte in einer Studie fest, dass grünes Chiretta SARS-CoV-2 wirksam unterdrücken kann. Von 122 getesteten Kräutern stellten sich sechs als wirksam und Fingerroot (Chinesischer Ingwer) am wirksamsten heraus.
Bangkok Post vom 05.06.2021
Private Krankenhäuser sollen Covid-19-Behandlung nicht in Rechnung stellen
Laut National Health Security Office (NHSO) können private Krankenhäuser Covid-19-Patienten keine Behandlung in Rechnung stellen, da sie verpflichtet seien Covid-19-Patienten als Notfallpatienten zu behandeln und die Kosten vom NHSO erstattet würden.
Bangkok Post vom 20.05.2021
AstraZeneca-Nebenwirkungen bei jungen Erwachsenen wahrscheinlicher
Laut einer Studie der Chulalongkorn-Universität, reagieren junge Menschen, insbesondere unter 30-Jährige, aufgrund ihres gesünderen Immunsystems stärker auf den AstraZeneca Impfstoff. Die Symptome sind jedoch vorübergehend, wobei Fieber normalerweise 24 Stunden oder gelegentlich zwei Tage anhält.
Bangkok: Maskenpflicht in Fahrzeugen mit mehr als einer Person
Das Tragen einer Gesichtsmaske, ist in allen Fahrzeugen mit mehr als einer Person, in Bangkok nun obligatorisch.
Bangkok Post vom 26.04.2021
Ein genauerer Blick auf Thailands Kontaktverfolgungs-Apps
Das Center for Covid-19 Situation Administration (CCSA) empfiehlt, die Verwendung der mobilen Smartphoneanwendungen ThaiChana und MorChana, um die Kontakte von COVID-19-Infizierten nachverfolgen zu können. Die Behörden stellen klar, dass sie zwar die Verwendung von ThaiChana und MorChana nachdrücklich empfehlen, jedoch niemand bestraft würde, der die App nicht herunterlädt.

Über MorChana
MorChana nutzt GPS-, Bluetooth- und QR-Code-Technologien, um den Standort des Nutzers zu verfolgen. Wenn ein Nutzer positiv auf COVID-19 getestet wird, verwendet die Disease Control Department (DCD) die Daten der App, um dessen Kontakte zu verfolgen. Die App warnt dann sogar die anderen Nutzer, die ungefähr zur gleichen Zeit denselben Ort besucht hatten.
Android GooglePlay - Apple AppStore


Über Thaichana
Thaichana, ist einfacher als MorChana. Sie stellt einen QR-Code-Scanner bereit, mit dem Nutzer an öffentlichen Orten wie z. B. Einkaufszentren ein- und auschecken können. Benutzer, die beim Beenden vergessen haben, den Code zu scannen, können sogar später noch auschecken.
Android GooglePlay - Apple App Store

Beide Anwendungen sind sowohl in thailändischer als auch in englischer Sprache verfügbar.
Thai PBS WORLD vom 09.01.2021
Junge Übergewichtige genauso anfällig für Covid-19 wie Alte
Laut dem Leiter des klinischen Zentrums für neu auftretende Infektionskrankheiten des Chulalongkorn-Krankenhauses, ist neben dem Alter das Körpergewicht ein weiterer entscheidender Faktor für die Schwere des Krankheitsverlaufs von Covid-19.
THE NATION THAILAND vom 05.01.2021
Special Tourist Visa" (STV) nun für Besucher aus aller Welt
Bisher war das STV nur für Reisende aus Ländern mit wenig bis mittelschwerem COVID-19-Risko verfügbar. Somit können nun auch Deutsche, Österreicher und Schweizer dieses Visum beantragen. Die obligatorische 14-tägige Quarantäne bleibt weiterhin bestehen. Es ermöglicht einen 90-tägigen Aufenthalt im Königreich, der zweimal um jeweils weitere 90 Tage verlängert werden kann.
TAT NEWS vom 14.12.2020

Offizielles Video zum STV

Interessenten können sich an die thailändische Botschaft oder folgende Visaagentur wenden:
THE THAILAND LONGSTAY COMPANY
Plasma als Heilmittel gegen COVID-19
Das Blutplasma von Menschen, die sich von der Krankheit erholt haben, ist voller Antikörper. Aus diesem Plasma hat das Thailändische Rote Kreuz ein Serum zur Behandlung von COVID-19 hergestellt. Die Wirksamkeit wurde von der Chulalongkorn-Universität bestätigt.
THE NATION THAILAND vom 25.11.2020
Covid-19-Versicherung für ausländische Besucher nun online
Das thailändische Office of Insurance Commission ermöglicht es ausländischen Reisenden jetzt, eine COVID-19-Versicherung mit Sitz in Thailand vorab online unter https://covid19.tgia.org/ abzuschließen. Die Versicherungspolice wurde von der thailändischen Regierung genehmigt und kann für die Beantragung eines thailändischen Visums verwendet werden. Der Versicherungsschutz beginnt sofort nach der Ankunft in Thailand. Es besteht keine Notwendigkeit für eine Vorauszahlung bei der Aufnahme in einem privaten Krankenhaus.
TAT NEWS vom 23.10.2020
Wirksamkeit der Masken in der Praxis bestätigt
In Springfield (USA) bedienten zwei Friseure, die unwissentlich mit COVID-19 infiziert waren, über 8 Tage insgesamt 139 Kunden, ohne dabei auch nur einen Einzigen anzustecken. Dies wird darauf zurückgeführt, dass sowohl die Friseure, wie auch deren Kundschaft, Gesichtsmasken trugen. Und dies waren sogar nur einfache Stoffmasken.
(CDC) Centers for Disease Control and Prevention vom 14.07.2020
Krankheitsbild von COVID-19
BR24:
COVID-19-Symptom, Verlust des Geruchssinns
Lungenärzte im Netz:
Schutz vor Ansteckung
Merkur.de:
Ansteckung beim Bezahlen?
SPIEGEL:
Was Sie zum Coronavirus wissen müssen
COVID-19-Impfstoffe
BMBF: Das sollten Sie über Impfstoffe wissen
mdr WISSEN: Können m-RNA-Impfungen zu Mutationen führen?
WIKIPEDIA: RNA-Impfstoff - DNA-Impfstoff
Informationen der Botschaften zu COVID-19


Deutsche Botschaft Bangkok



Österreichische Botschaft Bangkok



Schweizerische Botschaft in Thailand

Die Schweizerische Botschaft bietet viele Dienstleistungen nun auch online an. In Thailand lebende AuslandsschweizerInnen können nach Anmeldung viele konsularische Angelegenheiten nun auch online erledigen.
Online-Schalter EDA

≡ Menü

Alle Angaben ohne Gewähr!

© by Heinz Klaus Thiesen | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung