Siam-Info
≡ Menü

Schlangen Thailands


Schlangen Thailands Familie: Acrochordidae (Warzenschlangen)
Gattung: Acrochordus


Acrochordus javanicus (Java-Warzenschlange)
Foto: J. Bulian

Acrochordus javanicus (Java-Warzenschlange)
Thai:
(ngu nuang schang)

Länge: Männchen bis 190 cm, Weibchen bis 290 cm

Verbreitung: In der Küstenregion von ganz Thailand.

Lebensraum/Verhalten: Mittelgroße an das leben im Salz-, Brack- und Süßwasser adaptierte Schlange. Durch kleine, den gesamten Körper bedeckende Körnerschuppen fühlen sich die Schlangen rau an. Sie werden leicht mit giftigen Seeschlangen verwechselt. Tagsüber verstecken sich die Schlangen im Wurzelgefecht von am Ufer stehenden Bäumen. Nachts gehen die Schlangen im Wasser auf Jagd, wobei ihre Nahrung überwiegend aus Fischen besteht. Die Blutmenge von Acrochordus liegt doppelt so hoch wie bei vergleichbar großen Landschlangen. Außerdem enthält das Blut einen hohen Anteil von roten Blutkörperchen. Dies ermöglicht den Schlangen für lange Zeit unter Wasser zu verweilen. Beobachtungen an Acrochordus granulatus ergaben eine Verweildauer unter Wasser von 139 Minuten.

Die Weibchen bringen zwischen 18 und 40 lebende Junge zur Welt, die zwischen 60 und 290 mm lag sind, bei einem Gewicht von 23 Gramm. Über das Fortpflanzungsverhalten der javanischen Warzenschlange in der Natur und im Terrarium ist bisher so gut wie nichts bekannt.

Mittelgroße an das leben im Salz-, Brack- und Süßwasser adaptierte Schlange. Durch kleine, den gesamten Körper bedeckende Körnerschuppen fühlen sich die Schlangen rau an. Sie werden leicht mit giftigen Seeschlangen verwechselt.

Gefahr: Keine, allerdings können die Schlangen bei Störung heftig zubeißen.

Ungiftige/schwach giftige Schlangen
Giftige Schlangen


≡ Menü

Alle Angaben ohne Gewähr!

© by Heinz Klaus Thiesen