Siam-Info
≡ Menü

Schlangen Thailands


Schlangen Thailands Familie: Colubridae (Nattern)
Unterfamilie: Colubrinae (Eigentliche Nattern)
Gattung: Coelognathus

Coelognathus flavolineatus (Schwarzschwanz-Kletternatter oder Gelbstreifen-Kletternatter)
Foto: W. Groschopp

Verbreitungsgebiet Coelognathus flavolineatus (Schwarzschwanz-Kletternatter oder Gelbstreifen-Kletternatter) Coelognathus flavolineatus (Schwarzschwanz-Kletternatter oder Gelbstreifen-Kletternatter)

Länge: Bis 180cm. Die meisten Tiere sind jedoch kleiner und erreichen lediglich Längen bis 120 cm. Von einigen Autoren wird die Maximallänge jedoch auch bis zu 200 cm angegeben.

Verbreitung: Südthailand ab Krabi südlich. Im RED DATA BOOK über die Säugetiere, Reptilien und Amphibien Thailands wird als Fundort auch Nakhon Ratchasima (Pak Chong, Wang Namkieo) angegeben. Auch TRUTNAU (ungiftige Schlangen Bd. 1/2) merkt an, dass er diese Art in Zentralthailand im Khao Yai Nationalpark gefunden hat. Dies wäre ein isoliertes Vorkommen (zumindestens nach derzeitigem Kenntnisstand) da dieser Fundort ca. 1000 km vom nächsten südlicheren Fundort entfernt liegt. Fotobelege von Tieren aus diesem Gebiet wären zur Festlegung der Verbreitung dieser Schlange wünschenswert.

Lebensraum/Verhalten: Die Schwarzschwanz-Kletternatter ist überwiegend eine Bewohnerin des Flachlandes. Sie kommt bis in Höhen von ca. 900 m ü.NN vor. Sie besiedelt fast alle verfügbaren Biotope. Vom Regenwald über Buschlandschaften bis zu Reisfeldern. Aktiv sind diese Schlangen sowohl während des Tages als auch nachts. Sie ernähren sich Nagern, Vögeln, Echsen, Fledermäusen und Fröschen.

Die Schlange ist Eierlegend. Es werden mehrmals im Jahr zwischen 5 und 12 Eier abgelegt. Die Inkubationsdauer der Eier beträgt zwischen 75 und 89 Tagen. Die Schlüpflinge haben bei der Geburt eine Gesamtlänge von 25 bis 30 cm.

Gefahr:
Es handelt sich bei dieser Schlange um eine ungiftige Natter. Im Gegensatz zur ähnlich aussehenden Strahlennatter (Coelognathus radiatus) ist Coelognathus flavolineatus nicht sonderlich bissig und versucht selbst, wenn man sie in die Hand nimmt, nicht zu beißen.

Coelognatus radiatus (Strahlennatter) Foto: J. Bulian

Verbreitungsgebiet Coelognatus radiatus (Strahlennatter) Coelognatus radiatus (Strahlennatter)
Thai:
(ngu tang maprao lai keet)

Länge: Bis zu 230 cm. Im Regelfall erreichen die Schlangen jedoch nur eine länge zwischen 150 und 180 cm.

Verbreitung: Die Strahlennatter ist in ganz Thailand verbreitet.

Lebensraum/Verhalten: Coelognathus radiatus besiedelt die unterschiedlichsten Lebensräume bis zu einer Höhe von 1500 Metern. Sie ist sowohl in Waldregionen als auch Kulturlandschaften, Dörfern und Städten anzutreffen. Die bodenbewohnenden Schlangen sind überwiegend tagaktiv aber teilweise auch in der Dämmerung und nachts unterwegs. Bei Gefahr flüchten die schnellen Schlangen. In die Enge getrieben, zeigen sie ein typisches Abwehrverhalten, indem sie den Vorderkörper doppel-S-förmig aufrichten und nach dem Gegner schnappen. Wenn damit kein Erfolg erzielt wird, stellen die Schlangen sich tot, drehen sich auf den Rücken, öffnen das Maul und lassen die Zunge heraushängen. Ihre Nahrung besteht aus Nagern, Vögeln, Echsen und Fröschen.

Gefahr: keine, da die Schlange ungiftig ist

Ungiftige/schwach giftige Schlangen
Giftige Schlangen


≡ Menü

Alle Angaben ohne Gewähr!

© by Heinz Klaus Thiesen