Siam-InfoEnglish
≡ Menü

Nachrichten aus Thailand


Es werden nur Nachrichten aufgeführt, die für in Thailand lebende Ausländer von unmittelbarer Bedeutung sind, wie z.B. Gesetzesänderungen im Ausländerrecht, Wirtschaftsprognosen usw. Die sonst üblichen Tagesmeldungen (Mord, Totschlag) werden nur in speziellen Ausnahmefällen gebracht.

10.07.2017
Transferwise inzwischen noch günstiger
Transferwise hat zwischenzeitlich seine Gebühren geändert. Nun werden statt 1,48% vom Überweisungsbetrag nur noch 0,7% + 2€ erhoben. In der Praxis bedeutet dies z. B. dass bei einem Überweisungsbetrag von 1000€, nicht mehr 14,8€ sondern nur noch 7€+2€=9€ einbehalten werden. Also demnach wäre dies bei 1000€ immerhin eine zusätzliche Ersparnis von fast 6€.
Beispiel einer Überweisung mit Transferwise
Alternativ sollten Sie ein Konto bei der DKB in Erwägung ziehen. Mit der Kreditkarte der DKB ist eine Abhebung an den ATM in Thailand möglich. Die DKB erhebt keine Gebühren. Der Wechselkurs ist gut und die Eröffnung des Kontos bei der DKB ist endlich möglich
[mehr].

07.06.2017
Registrierung der Fingerabdrücke aller Prepaid-SIM-Karten-Nutzer
Wenn die Fingerabdruckscanner in mehr als 20.000 Servicecentern thailandweit installiert sind, sind alle Nutzer von Prepaid-SIM-Karten verpflichtet sich registrieren lassen.
Bangkok Post vom 07. Juni 2017
National News Bureau Of Thailand 06. Juni 2017

02.06.2017
Kfz-Versicherungen nehmen alkoholisierte Fahrer in Regress
Bei alkoholisierten Fahrern wird die Versicherungsgesellschaft alle Kosten von diesem zurückfordern. Die Grenze liegt derzeit bei mehr als 0,5 ‰ Alkohol im Blut. Für Fahrer im Alter von 20 Jahren und darunter, und denjenigen mit nur einem vorläufigen Führerschein oder ohne gültige Lizenz, gilt eine reduzierte Grenze von 0,2 ‰ Alkohol im Blut.
Bangkok Post vom 2. Juni 2017

20.05.2017
5-10% Rabatt auf Kfz-Versicherung bei installierter Kfz-Kamera (Dashcam)
Die Regulierungsbehörde hat betont, dass die Versicherungsgesellschaften, bei installierter Dashcam, Rabatte von 5-10% auf Kfz-Versicherungsprämien einräumen müssen.
Rubrik Kfz-Kamera
Bangkok Post vom 18. März 2017
Bangkok Post vom 20. Mai 2017

12.04.2017
Änderungen im Kalender - zwei weitere Feiertage
Die thailändische Regierung hat bekannt gegeben, dass ab sofort zwei Feiertage hinzukommen und ein Feiertag wegfällt. Der 13. Oktober wird ein Feiertag zur Erinnerung an Seine Majestät König Bhumibol Adulyadej, König Rama IX, der seit über 70 Jahren regierte und an diesem Tag verstarb. Am 28. Juli wird der Geburtstag Seiner Majestät König Maha Vajiralongkorn Bodindradebayavarangkun gefeiert. Der 5. Mai, der bisher als Krönungstag gefeiert wurde, ist zukünftig kein Nationalfeiertag mehr. Die Regierung wird bald ein Ersatzdatum bekannt geben. Der 5. Dezember, der Geburtstag des Königs Rama IX, bleibt als Nationalfeiertag erhalten. Alle Änderungen treten ab sofort in Kraft.
Bangkok Post vom 12. April 2017

02.03.2017
Das Füttern der Affen auf Kho Chang wird mit 500 Baht bestraft
Der Chef des Koh Chang Nationalparks sah sich zu dieser Maßnahme gezwungen, da die Affen dadurch animiert werden ihren natürlichen Lebensraum zu verlassen und dann für Reisende und Garküchen eine Gefahr darstellen. Wer also z. B. in Bangseen oder Lopburi schon einmal genötigt wurde Futter zu kaufen, um damit die Affen zu füttern, sollte schnellstens umdenken.
WOCHEN BLITZ 02.03.2017

22.02.2017
Warnung vor mit Formalin verseuchten Meeresfrüchten
Das Public Health Department Chonburi warnt die Verbraucher im Raum Pattaya vor dem Kauf von mit krebserregendem Formalin verseuchten Meeresfrüchten.
WOCHEN BLITZ 02.03.2017

20.02.2017
Füttern von Fischen im Meeresschutzgebiet wird drakonisch bestraft
Der Wildlife Preservation and Protection Act BE 2535 berechtigt die Beamten jeden der Meereslebewesen sowie innerhalb wie außerhalb von Meeressschutzgebieten schädigt festzunehmen. Das Füttern von Fischen zählt dabei auch dazu. Wer also auf seinen Rundreisen in Thailand bisher schon einmal genötigt wurde an Seen Futter zu kaufen um damit die Fische der Seen zu füttern, sollte schnellstens umdenken. In den Medien sind mehrere Fälle bekannt geworden, bei denen dieses Gesetz tatsächlich schon angewandt wurde.
25. Mai 2016 in Koh Khai Nok:
Ein Chinese wird festgenommen und gegen 100 000 Baht Kaution, bis zur Gerichtsverhandlung, wieder auf freien Fuß gesetzt.
DER FARANG 25.05.2016
20. Februar 2017 in Koh Racha:
Eine Russin wird festgenommen und erst zwei Tage später, gegen 100 000 Baht Kaution, bis zur Gerichtsverhandlung, wieder auf freien Fuß gesetzt.
Thailand TIP 20.02.2017

12. 02.2017
Eröffnung Fährverbindung Pattaya-Hua Hin
Die Personenfähre, in der Bauweise eines Katamarans, bewältigt die Strecke von 116 km in ca. zwei Stunden. Gegenüber der Fahrzeit eines Kfz mit ca. 4-6 Stunden ist dies schon erhebliche Zeitersparnis. Der Fahrpreis für die einfache Strecke beträgt 1250 Baht. Weitere Informationen
ROYAL Passenger Liner

07.02.2017
Südthailand: Leptospirose greift um sich
Mit Hochwasser steigt die Gefahr, sich über schmutziges Wasser mit Leptospirose zu infizieren.
Pattaya Blatt vom 07.02.2017

06.02.2017
Resistenter Malaria-Typ breitet sich in Südostasien aus
Das Ausbreitungsgebiet ist derzeit Nordost-Thailand, das südliche Laos sowie das östliche Myanmar. Alle gängigen Therapien versagen bei diesem Erreger. Da derzeit kein Impfstoff existiert, bleibt nur die Möglichkeit sich vor durch langärmelige Kleidung und Insektenschutzmittel vor Stichen zu schützen. Dies ist besonders mit dem Eintritt der Dämmerung zu beachten.
Heilpraxisnet.de

22.11.2016
10-Jahresvisum für ältere Ausländer
Die thailändische Regierung hat am 22.11.2016 ein weiteres Langzeitvisum für ältere Ausländer (> 50 Jahre) beschlossen. Es soll zweimal über 5 Jahre gültig sein. Was nach Ablauf dieser Zeit geschieht, ist mir leider nicht bekannt Die 90-tägige Meldepflicht besteht auch bei diesem Visum.
Bangkok Post vom 22.11.2016
Blog von Richard Barrow

Voraussetzungen:
● Alter: >50 Jahre
● Einkommen: monatlich mindestens 100 000 THB oder    Bankguthaben von 3 Millionen THB
● Krankenversicherung: Deckung ambulant 1000 US$/Jahr /
   stationär 10 000 US$/Jahr

22.02.2017
Es werden keine speziellen SIM-Karten für Touristen eingeführt
Im August 2016 wurde von der der Regulierungsbehörde NBTC der Plan, spezielle SIM-Karten für die Handys ausländischer Touristen einzuführen angekündigt. Wegen starker Bedenken stoppte die Regierung nun dieses Vorhaben.
Wochenblitz vom 22.02.2017

22.10.2016
Unterlassene Meldung eines Wohnsitzwechsels wird mit 4000 Baht geahndet
Wie der Wochen Blitz am 22. Oktober 2016 mitteilte, müssen Ausländer, die es versäumen umgehend ihren Wohnsitzwechsel der Immigration mitzuteilen, mit einer Geldstrafe in Höhe von 4000 Baht rechnen. In diesem Artikel wurde deutlich, dass die Behörden regelmäßige Wohnsitzkontrollen durchführen.
Wochenblitz vom 22.10.2016

14.10.2016
Die Regierung hat 12 Monate Staatstrauer angeordnet
Von den Beamten der Behörden und den Mitarbeitern der Staatsbetriebe wird erwartet, dass sie während dieser Zeit Trauerkleidung tragen. Für die nächsten dreißig Tage dürfen keine Feste gefeiert werden. Die Beflaggung an öffentlichen Gebäuden wird auf Halbmast gesetzt. Das Radio- und TV-Programm wird komplett auf Unterhaltungssendungen verzichten und sich ausschließlich Sendungen zum Leben und Wirken des geliebten Königs widmen. Alle Unterhaltungsetablissements, Nachtklubs und Bars bleiben solange geschlossen.

13.10.2016
Seine Majestät König Bhumibol Adulyadej ist von uns gegangen
Das thailändische Volk trauert um seinen geliebten Monarchen.

06.09.2016
Zika-Virus - ECDC stuft Thailand in Alarmstufe rot
Das ECDC (European Centre for Disease Prevention and Control) hat in Folge der Verbreitung des Zika Virus, der hauptsächlich von Stechmücken übertragen wird, Thailand in die Alarmstufe rot gestuft. Den Vorgaben der WHO folgend, soll eine Meldepflicht eingeführt werden und Notfallzentren eingerichtet werden. Im Krankheitsverlauf, der bei gesunden Menschen meistens keine schwerwiegenden Komplikationen hervorruft, ist mit Fieber, Hautausschlägen, Glieder- und Kopfschmerzen zu rechnen. Für Schwangere besteht allerdings die Gefahr, einer Infizierung des ungeborenen Kindes. Dies kann schwerwiegende Folgen, wie eine Mikrozephalie (Schädelmissbildung) zur Folge haben, die dann zu einer Behinderung führen würde. Da es keine Schutzimpfungen und auch keine spezifischen Behandlungsmethoden gegen den Zika-Virus gibt, bleibt nur der Schutz vor Mückenstichen und die vorsorgende Bekämpfung der Stechmücken. Momentan können nur die Symptome der Krankheit und damit die Beschwerden der Patienten gelindert werden.
ECDC (European Centre for Disease Prevention and Control)
Bangkok Post vom 06.09.2016

01.09.2016
Absolutes Rauchverbot in Taxen, ab 1. September 2016
Dies gilt sowohl für den Fahrer als auch die Fahrgäste.

31.08.2016
Warnung vor Quallen
An vielen Küstenabschnitten Thailands besteht die Gefahr, dass Schwimmer mit Quallen in Berührung kommen. Bei vielen Arten verursacht der Kontakt starke Verätzungen der Haut. Bei manchen Arten, wie z. B. der Würfelqualle, besteht sogar Lebensgefahr. In der Vergangenheit sind schon einige Todesfälle vorgekommen:
2002 Kho Phangan, 2008 Kho Lanta, 2014 Kho Phangan, 2015 Kho Phangan, 2015 Kho Samui.
Thailand Tip vom 31.08.2016
Thailand Tip vom 30.08.2016
Der Farang vom 30.08.2016
Der Farang vom 16.08.2016

27.08.2016
DKB-Konto von aus Thailand aus eröffnen
Dies ist nun tatsächlich möglich [mehr]


22.06.2016
Immigration verlangt weitere persönliche Daten
Thailandweit verlangen die Immigration-Büros, nach und nach, von in Thailand ansässigen Ausländern, dass Ausfüllen eines „Foreign national Information form“. Bei der 90-Tage-Meldung oder der Verlängerung des Visums wird dies zukünftig unumgänglich sein. Die anzugebenden Daten umfassen neben Namen und Anschrift, Angaben zum Kraftfahrzeug, zum Bankkonto, den genutzten sozialen Medien sowie den häufig aufgesuchten Plätzen, wie Klubs, Restaurants, Krankenhäuser. Falsche Angaben sollen gesetzlich geahndet werden. Bisher konnte ich keine offizielle Downloadquelle für dieses Formblatt finden.
Der Farang vom 22.06.2016
The Phuket News

19.05.2016
Thai-Ausweis für in Thailand lebende Ausländer
Das Newsportal „Der Farang“ brachte im Mai 2016 die Meldung, dass die thailändischen Stadt- bzw. Gemeindeverwaltungen, an in Thailand lebende Ausländer, die im Besitz eines gelben Hausbuchs wären, einen speziellen Ausweis für in Thailand lebende Ausländer ausgeben würden. Die betroffenen Ausländer würden, dem Artikel nach, von der Verwaltung aufgefordert und müssten vorher selbst nicht aktiv werden.
Der Farang vom 19.05.2016
Der Farang vom 03.05.2016

05.05.2016
Rückflug aus Phuekt/Thailand hat 43 Std. Verspätung
Extreme Verspätungen scheinen bei Eurowings leider keine Einzelfälle zu sein:
12.01.2016: Rückflug aus Kuba hat 68 Std.
05.05.2016: Rückflug aus Phuekt/Thailand hat 43 Std.
09.05.2016: Rückflug aus der Dominikanischen Republik 24 Std.


21.04.2016

Neues Einkaufszentrum „Harbor Mall“ in Pattaya eröffnet
Es ist nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigem Einkaufszentrum in Laem Chabang. Es befindet sich Pattaya direkt neben dem Foodland Lebensmittelmarkt in Pattaya Klang. Aus dem Parkhaus heraus hat man direkten Zugang zu den einzelnen Etagen, mit dem für thailändische Einkaufszentren üblichen Angebot. Für den kleinen oder auch großen Hunger zwischendurch steht eine Vielzahl an Restaurants aus aller Welt bereit. Nach eigenen Angaben besitzt es den größten Indoor-Kinderspielplatz in ganz Asien. Eine Eislaufhalle und ein Schneespielplatz wird demnächst eröffnet. Besonders hervorzuheben sind die Etagen drei und vier, in denen Geschäfte für Smartphones, Smartphonezubehör, Kfz-Navigationsgeräten, Dashcams, Überwachungskameras, Computern, Computerzubehör usw. zu finden sind.
harbor Pattaya
GPS 12.933380, 100.897372

18.04.2016

DKB und Comdirect Bank stellen Erstattung der ATM-Gebühren ein
Die Comdirect Bank hatte bereits am 15.02.2016 die Erstattung von Fremdgebühren, an ausländischen Geldautomaten, eingestellt. Die DKB wird zum 01.06.2016 folgen.

17.02.2016
Lebensbescheinigung für deutsche Rentner in Deutsch/Thai
Download bei der Deutschen Botschaft:
Lebensbescheinigung (PDF)
Eine Bestätigung bei Thai-Behörden wird dadurch sicherlich einfacher. Anders als das Formblatt der Deutschen Post, hat es allerdings keine vordefinierten Eingabefelder. Ein direktes Ausfüllen am PC, mit einem PDF-Reader, ist somit nicht möglich. Mit dem Adobe PDF-Reader lässt sich allerdings selbst dieses Formular dennoch ausfüllen, wenn man die Funktion „Text hinzufügen“ nutzt.

10.11.2015
Billigfluglinie Eurowings fliegt ab 20. Dezember 2015 Bangkok an
Eurowings ist die Billigfluglinie der Lufthansa und bietet zwischen Bangkok und diversen Zielen in Europa nun preiswerte Flüge an.
[mehr]

07.10.2015
Deutsche Touristin stirbt durch Würfelqualle
Eine 20-jährige deutsche Touristin ist auf der Insel Kho Samui, beim Schwimmen in Kontakt mit hochgiftigen Würfelquallen gekommen und in Folge daran später im Krankenhaus verstorben.

05.06.2015
Deutsches Konsulat in Pattaya hat neuen Konsul
Am 05. Juni 2015 wurde Herr Rudolf Hofer, in einer abendlichen Feierstunde im Hilton Hotel Pattaya, vom deutschen Botschafter Rolf Schulze, offiziell zum Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland ernannt.

25.01.2015
Thai Airways erhöht Freigepäckgrenze auf

Economy Class 30kg, Business Class 40kg, First Class 50kg

17.11.2014
90-Tage-Meldung ohne Formular auszufüllen
Dies entfällt nun, da die Immigration nun dieses selbst ausdruckt. Sie greift dabei auf die gespeicherten Daten ihres Computersystems zu.

17.11.2014
Staatliche Krankenversicherung für unversicherte Ausländer eingestellt
Nach den vielen Rückmeldungen, die mich inzwischen per Email erreichten, war ersichtlich, dass die Möglichkeit, diese Krankenversicherung abzuschließen, regional sehr unterschiedlich gehandhabt wurde. Oft erfolgte eine Ablehnung mit der Begründung, diese Versicherung sei nur für Ausländer aus Laos, Kambodscha und Burma. Andererseits wurden woanders Farangs sogar aktiv beworben. Dies gipfelte dann sogar in der Bitte, seine Freunde zu informieren. Inzwischen ist es nirgendwo in Thailand mehr möglich diese preiswerte Versicherung abzuschließen, bzw. auch nur um ein weiteres Jahr zu verlängern.

21.12.2013
Rentenkürzung für Thaifrauen aufgehoben
Bisher wurde Ausländern, die ihren Lebensabend in ihrer außereuropäischen Heimat verbrachten, die Altersrente um 30% gekürzt, wenn ihr Heimatland, wie z. B. auch Thailand, kein Sozialhilfeabkommen mit Deutschland hatte. Betroffen waren z. B. die Thaifrauen, die in Deutschland durch eigenes Erwerbsleben Rentenansprüche erworben hatten.

Zu diesem Thema hatte ich bereits im Jahr 2009 eine Petition beim Bundestag sowie bei der EU eingereicht, die zunächst leider beide abgelehnt wurden. Glücklicherweise hat die EU diese Ungerechtigkeit inzwischen erkannt und behoben.

Zum 1. Oktober 2013 wurden endlich EU-Richtlinien zum Ausländerrecht umgesetzt, die diese ungerechte Rentenkürzung endlich aufheben.

Für die betroffenen Auslandsrenten ab 01.01.1992 wird die Umstellung auf eine ungekürzte Rentenzahlung automatisch vorgenommen. Für alle davor liegenden Auslandsrenten wird keine automatische Anpassung vorgenommen. In diesen Fällen sollte umgehend eine Neufeststellung der Rente beantragt werden, um damit auch in diesen Fällen die Rentenkürzung zu beenden.
Original Pressemitteilung, Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg, gespeichert im webarchive. [mehr]

29.11.2013
Mietvertrag Thai-Englisch-Deutsch

Auf der Homepage
www.slice-of-thai.com/rental/ (dort runterscrollen) wird ein mehrsprachiger Mietvertrag (Thai-Englisch-Deutsch) zum Download angeboten. Damit wird nun sowohl dem thailändischen Vermieter wie auch dem ausländischen Mieter ermöglicht den Mietvertrag zu lesen und zu verstehen.

13.08.2013
Kein Übertrag des Visums auf neuen Pass mehr möglich

Ab sofort wird eine Verlängerung eines Visums auf die Gültigkeitsdauer des Reisepasses beschränkt. Bei einem Pass mit einer Gültigkeit von weniger als einem Jahr, besteht nun nicht mehr die Möglichkeit das ausgestellte Visum auf den neuen Pass übertragen zu lassen, sondern es muss nun nach dem Erhalt des neuen Passes erneut verlängert werden, womit dann auch wieder erneut die Gebühr dafür anfällt.

08.08.2012

Thailand verbietet auch Beifahrern Alkoholkonsum
Ab sofort ist der Alkoholkonsum auch für die Mitfahrer in einem Kfz untersagt. Damit soll verhindert werden, den Fahrer in Versuchung zu führen, Alkohol zu sich zu nehmen.
SPIEGEL vom 08.08.2012

08.04.2012
Schlagzeile der WELT “Deutsche Auslandsrentner in der Steuerfalle”
WELT vom 08.04.2012

01.04.2012
Air Berlin stellt Direktflüge nach Bangkok ein
Nach dem Einstieg von Etihad Airways bei Air Berlin und der damit verbundenen Streckennetzbereinigung, wurde die Flugroute Bangkok, für den Sommerflugplan 2012, also für Ende März 2012, aus dem Programm genommen.

17.08.2011

Auch Ausländer können in Thailand Immobilien erben
In der Wochenzeitung
Der Farang 17/2011 erklärt Rechtsanwalt Markus Klemm, dass auch Ausländer Immobilien in Thailand erben und dadurch auch anschliessend dauerhaft besitzen können.

15.07.2011
Evtl. kein Geld mit EC-Karten an thailändischen Geldautomaten
Die neuen EC-Karten, die man seit 2008 als Girokarten bezeichnet, haben größtenteils keinen Magnetstreifen mehr. Sie nutzen stattdessen einen Chip. Von thailändischen Geldautomaten wird allerdings ein Magnetstreifen vorausgesetzt. Dieses Problem tritt in den meisten außereuropäischen Ländern auf. Da einige Kreditkartenunternehmen weltweit kostenfreies Abheben an Geldautomaten anbieten, wäre dies eine Ausweichmöglichkeit
[mehr].

06.04.2011
Keine Identitätsprüfung für Kontoeröffnung durch Deutsche Botschaft
Nach Änderung des Geldwäschegesetzes sind Auslandsvertretungen nicht mehr befugt, Identitätsprüfungen bei Kontoeröffnungen, Kreditvergaben von mehr als 15.000 Euro und vergleichbaren Fällen vorzunehmen. Damit wird es kaum mehr möglich sein, von Thailand aus ein deutsches Konto zu eröffnen.

16.05.2009
Ehegattennachzug/Sprachtest/EU-Büger nicht erforderlich
Am 28 August 2007 ist das 2. Änderungsgesetz zum Zuwanderungsgesetz in Kraft getreten. Danach wird die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis davon abhängig gemacht, dass der Ehegatte sich zumindest auf einfache Art in deutscher Sprache verständigen kann. Das Zertifikat Sprachprüfung A1 “Start Deutsch 1” des Goethe-Instituts wird als Nachweis anerkannt.

Bürgern anderer EU-Nationen, die in Deutschland leben, sind von dieser Einschränkung nicht betroffen. So kann z. B. ein Österreicher, der in Deutschland lebt, seine thailändische Ehefrau nach Deutschland holen, ohne das diese einen Sprachtest absolvieren muss.

Damit ergibt sich folgende skurrile Sachlage:
● Die Thaifrau eines Deutschen darf erst einreisen, wenn sie den Sprachtest in Thailand bestanden hat
● Die Thaifrau eines EU-Ausländers, der in Deutschland lebt, kann ohne diese Prüfung einreisen
● Die Thaifrau eines Amerikaners, der in Deutschland lebt, kann ohne diese Prüfung einreisen
● Die Thaifrau eines anerkannten Asylanten, der in Deutschland lebt, kann ohne diese Prüfung einreisen

Womit man Deutsche zu EU-Bürgern II. Klasse degradiert. Scheinbar besteht bei Partnern von Deutschen ein erhöhter Integrationsbedarf.

24.04.2009
Google-Online-Übersetzungstool nun auch “Thailändisch”

Das Google-Online-Übersetzungstool
http://translate.google.de bietet nun auch die Übersetzung der thailändischen Sprache an. Es lassen sich Texte oder auch komplette Homepages übersetzen.

01.03.2009
Krisenvorsorgeliste für in Thailand lebende Deutsche
Die Deutsche Botschaft empfiehlt allen Deutschen, die in Thailand leben, sich in die Krisenvorsorgeliste einzutragen. Diese Liste soll der Deutschen Botschaft im Krisenfall die Kontaktaufnahme mit ihren Bürgern ermöglichen.
Auswärtiges Amt: "Elekrtonische Erfassung..."

23.01.2009
Schweizer Hilfsverein “Swiss Support Swiss”
Die Anlaufstelle bietet in erster Linie Beratung und vermittelt fachkompetente Kontakte und Adressen und steht den Hilfe suchenden Menschen beratend zur Seite. Eine finanzielle Unterstützung liegt allerdings außerhalb der Möglichkeiten. Der Hilfsverein arbeitet ehrenamtlich ohne jedes Gewinnstreben.
E-Mail:
sssbkk@gmx.ch - Telefon: 085-8 476 176

20.12.2008
Änderung der Einreisebestimmungen
Seit Anfang Dezember wird bei Einreisen auf dem Landweg, ohne vorher erteiltes Visum, nur noch eine Aufenthaltsdauer von 15 Tagen gestattet. Flugreisende sind von der neuen Regelung nicht betroffen (weiterhin 30 Tage).

05.11.2008
Gefährliche Würfelquallen an den Küsten Südthailands
Wie die Bangkok Post berichtete, sind an den Küsten Südthailands (Kho Phi Phi und Krabi) Würfelquallen gesichtet worden. Diese Quallenart ist für die Küsten Thailands untypisch und erst seit wenigen Jahren dort zu finden. Der Kontakt mit den Tentakeln dieser Tiere führt zu Verätzungen und Lähmungen, die sogar zum Tode führen können. Bisher (bis April 2008) hat Thailand zwei Todesopfer zu beklagen. Seit 1954 werden weltweit über 5000 Todesfälle der Würfelqualle zugeschrieben. Das Thai Coastal Resouces Department warnt in den betreffenden Gebieten zur Vorsicht. Als Erste Hilfe wird empfohlen, die Wunde mit Essig abzuwaschen. Anschließend sollte unverzüglich das nächste Krankenhaus aufgesucht werden. Vor der Verwendung von Süßwasser wird gewarnt, da dies den Schmerz noch verstärken soll.

11.08.2008
Regierungsgarantien für Bankkonten gesenkt
Die thailändische Regierung hat beschlossen (Deposits Protection Act B.E. 2551), Ihre Garantien für Bankkonten schrittweise abzusenken.
bis zum 10. August 2009 - Voll abgesichert
bis zum 10. Aug 2010 - THB 100 Million abgesichert
bis zum 10. August 2011 - THB 50 Million abgesichert
bis zum 10. August 2012 - THB 10 Million abgesichert
ab dem 11. August 2012 - THB 1 Million abgesichert

30.07.2008
Immigration fordert für 90-Tage-Meldung Wohnsitznachweis
Für diesen Nachweis muss nicht unbedingt ein Mietvertrag vorgelegt werden. Das Immigration Office akzeptiert die unterschiedlichsten Papiere, aus denen die Anschrift hervorgeht. So kann neben dem Thaiführerschein bereits eine Strom-, Telefon- oder Internetrechnung als Nachweis dienen.

05.07.2008
Beglaubigung Lebensbescheinigung für Deutsche vereinfacht
Die Deutsche Rentenversicherung muss jährlich überprüfen, ob die Voraussetzungen für die Rentenzahlung auch weiterhin noch vorliegen. Es wird Ihnen hierzu ein Formböatt Lebensbescheinigung zugesandt. Diese Erklärung kann von der Deutschen Botschaft/Konsulat oder auch von: Banken, Notaren, Gemeindeverwaltungen und anderen öffentlichen Stellen beglaubigt werden. Eine zusätzliche Beglaubigung durch die Deutsche Botschaft ist nicht mehr erforderlich.
Wer das Formblatt Lebensbescheinigung bis Ende September nicht erhalten hat, sollte es sich einfach beim Rentenservice der Deutschen Post herunterladen:
Download Lebensbescheinigung (PDF)
Das Formblatt ist im Original (kein Fax und keine E-Mail) an den Renten Service senden.

04.07.2008
Kürzung der Hinterbliebenrente für Thais aufgehoben
Im Bundesgesetzblatt vom 19.12.2007 wurde eine Änderung der Bemessung der Hinterbliebenenrente, mit Wirkung zum 05.05.2005, veröffentlicht. Die vorher übliche Kürzung auf 70%, für Hinterbliebene die z.B. in Thailand leben, wurde aufgehoben. Nun ist die Staatsangehörigkeit des verstorbenen Versicherungsnehmers für eine evtl. Kürzung entscheidend. Ist der Verstorbene also Deutscher oder EU-Ausländer, wird die Hinterbliebenenrente nicht gekürzt. Durch die rückwirkende Gültigkeit ab 05.05.2005 dürften viele Witwen in den Genuss von Nachzahlungen kommen. Für die Hinterbliebenenfälle von vor dem 05.05.2005, weigert sich die Rentenversicherung die Kürzung aufzuheben. Vermutlich wird diesbezüglich ein weiterer Rechtsstreit vor EU-Gerichten zu erwarten sein.

17.02.2008
Rauchverbot wird ausgedehnt
Das schon bereits bestehende Rauchverbot für öffentlich zugängliche klimatisierte Räume (z.B. Restaurants) wird am 17. Februar 2008 auch auf die bisher davon ausgenommenen Unterhaltungsbetriebe (z.B. Bars, Diskotheken) ausgedehnt.

15.11.2007
Deutscher Hilfsverein Thailand e. V.
Der Hilfsverein bietet in erster Linie Beratung und vermittelt fachkompetente Kontakte und Adressen und steht den Hilfe suchenden Menschen beratend zur Seite. Der Hilfsverein arbeitet ehrenamtlich ohne jedes Gewinnstreben.

Deutscher Hilfsverein Thailand e.V.
Room 202, Building 34
Rajamangala University of Technology Krungthep 2
Nanglinchee Road, Bangkok 10120
Mobil+66 (0) 2287 3761
+66 (0) 2287 3762
+66 (0) 83 233 3622
E-Mail :
info@dhv-thailand.de
Homepage:
http://www.dhv-thailand.de

16.08.2007
Ehegattennachzug nach DE nur mit Sprachkenntnissen
Am 28 August 2007 ist das 2. Änderungsgesetz zum Zuwanderungsgesetz in Kraft getreten. Danach wird die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis davon abhängig gemacht, dass der Ehegatte sich zumindest auf einfache Art in deutscher Sprache verständigen kann. Das Zertifikat Sprachprüfung A1 “Start Deutsch 1” des Goethe-Instituts wird als Nachweis anerkannt.

15.06.2007
Ab 10 000 Euro Meldepflicht bei Einreise/Ausreise EU
Ab 15. Juni 2007 müssen Reisende mitgeführte Barmittel ab 10.000 Euro bei Einreise in die EU, sowie auch bei der Ausreise aus der EU, unaufgefordert beim Zoll schriftlich angeben. Als Barmitteln werden auch Schecks, Reiseschecks, Schuldverschreibungen usw. angesehen. Zuwiderhandlung wird mit hohen Geldbußen betraft.

01.01.2007
EU erhöht die Freigrenze für zollfreie Einfuhr auf 430 Euro
Die EU hat beschlossen, dass Flug- bzw. Schiffsreisende die aus Drittstaaten in die EU einreisen, Waren bis zu einem Wert von 430 Euro zollfrei einführen dürfen. Diese Richtlinie tritt am 01.12.2008 in Kraft.

22.07.2006
Thai-Ticker, Thailand-Newletter
Der Thai-Ticker ist eine per Email versandte Newsletter zu aktuellen Themen Thailands. Er wird von Raimund Haerte in zwei Versionen angeboten. Einmal die fast täglich erscheinende ausführliche Version sowie auch wahlweise die wöchentliche Kompaktversion.
http://www.thai-ticker.com

25. Mai 2006
Indirekter Landerwerb, für Ausländer, über Company Ltd. nicht mehr möglich
Da Ausländer in Thailand der Erwerb von Land untersagt ist, wurde in der Vergangenheit versucht, diesen Landkauf über eine Company Limited, indirekt zu realisieren. Seit dem 25. Mai 2006 ist dieser ohnehin juristisch fragwürdige Trick nicht mehr möglich. Das Landamt überprüft bei einer Eintragung von Land auf eine Company Limited, ob die thailändischen Gesellschafter die Mehrheit innehaben und ob sie wirklich Kapital eingebracht haben, also wirklich keine Strohleute sind. Bestehende Company Limited sind von der der Verordnung noch nicht direkt betroffen. Zukünftig ist allerdings keinesfalls auszuschließen, dass sie nicht auch einmal diesbezüglich überprüft werden.

26.12.2004
Tsunami Flut Katastrophe

11.11.2003
Thailand führt “Ombudsman” ein
Thailand hat nun, nach scandinavischem Vorbild, eine Beschwerdestelle für seine Bürger eingerichtet. Jedermann kann dort seine Beschwerden über Verwaltungen vortragen.
Office of the Ombudsman
The Government Complex Commemorating His Majesty the King's
80th Birthday Anniversary 5th December, B.E 2550(2007)
5th Floor, B Building, 120 Chaengwattana Road,
Laksi District, Bangkok 10210, Thailand
www.ombudsman.go.th

05.10.2003
BUPA Blue Cross garantiert lebenslange Krankenversicherung
Die BUPA Blue Cross hat langjährig Versicherten, bis zum Alter von 60 Jahren, die ununterbrochen bei ihr versichert waren, schriftlich eine Weiterversicherung bis zum Lebensende zugesagt. Bei Neuabschlüssen, nach diesem Alter ist die Versicherungsleistung hingegen nur bis zum Alter von 70 Jahren garantiert.
BUPA Blue Cross siehe auch Rubrik
Krankenversicherung

27.08.2003
Führerschein mit 5 Jahren Gültigkeit, nun auch für Ausländer
Ausländer die ihre Fahrerlaubnis erneuern möchten können nun einen Führerschein mit 5 Jahren Gültigkeit beantragen.
[mehr]

30.07.2003
48-Seiten-Paß und neue Gebühren (für Deutsche)
Seit dem 1. Juli 2003 besteht die Möglichkeit einen 48 Seiten umfassenden Reisepass zu erhalten, der insbesondere für Vielreisende interessant ist.

30.07.2003
Keine Besteuerung deutscher Renten in Thailand
In letzter Zeit kam es vermehrt zu Hinweisen, dass das Finanzamt in Udon Thani Rentenzahlungen der Steuerpflicht unterlegen wollte. Dies widerspricht dem bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen. Die Botschaft hat dieses Problem daher bei dem Finanzamt angesprochen und geklärt. Sollten Steuerforderungen für Rentenzahlungen künftig - eventuell auch von Finanzämtern anderer Regionen - weiterhin erhoben werden, empfehlen wir, keine Zahlungen zu leisten und auf das Doppelbesteuerungsabkommen hinzuweisen sowie gegebenenfalls die Botschaft zu informieren.
PDF Newsletter Deutsche Botschaft

15.01.2002
Punktsystem für Verkehrsvergehen eingeführt
Ab Januar 2002 hat auch Thailand ein Punktsystem für Verkehrsvergehen eingeführt. Dies ist je nach Schwere des Vergehens mit einer Punktevergabe von 10 bis 40 Punkten gestaffelt. Beim Erreichen von 60 Punkten wird ein Fahrverbot von 90 Tagen ausgesprochen. Fahrer die zweimal oder mehr im gleichen Jahr, mit den gleichen Verstößen auffallen, müssen an einem Fahrtraining teilnehmen.

19.03.2001
Überprüfung von Firmen mit ausländischen Anteilseignern
In der deutschsprachigen Thai-Presse ist im März wiederholt darauf hingewiesen worden, dass die thailändischen Behörden alle Thaifirmen mit ausländischen Anteilseignern überprüfen wollen. Die Praxis, den für Ausländer verbotenen Erwerb von Grundstücken über die Gründung einer Firma zu umgehen, soll so unterbunden werden. Wie Ernst dies zu nehmen ist bleibt abzuwarten, da die Umsetzung einer Behördenmaßnahme dann doch oft im Sande verläuft.

30.09.2000
Lehrer dürfen nicht mehr prügeln
Auch wenn Ihr Kind an einer thailändischen Schule unterrichtet wird, brauchen Sie in Zukunft keine körperlichen Züchtigungen Ihres Kindes mehr zu dulden. Ab dem 1. November 2000, dürfen auch in Thailand, Lehrer ihre Schüler nicht mehr schlagen. Thailands Erziehungsminister Somsak Prissananthakul hat nun diese unrühmliche Erziehungsmethode auch an thailändischen Schulen untersagt.

Google Newsletter (Google alerts)
Meldungen der deutschsprachigen Presse über Thailand:
http://www.google.com/alerts?hl=de&q=Thailand

≡ Menü

Alle Angaben ohne Gewähr!

© by Heinz Klaus Thiesen